Sanierung zwischen Ausfahrt und Landesgrenze 

Verkehrsader in Stuhr-Brinkum ab Samstag nur einspurig befahrbar

+
Auch die Anschlusstellen der Autobahn 1 sind zeit- und wechselweise von den Arbeiten betroffen.

Brinkum - Von Andreas Hapke. „Ferienzeit ist die beste Bauzeit“, sagt Uwe Schindler, Leiter der Geschäftsstelle Nienburg der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Das werden die Autofahrer ab Sonnabend, 2. Juli, auf der Bundesstraße 6 merken, wenn auf der wichtigen Verkehrsader die Sanierungsarbeiten zwischen den Anschlussstellen Brinkum der A 1 und der Landesgrenze Bremen beginnen. Sie dauern voraussichtlich bis zum 23. September.

880.000 Euro lässt es sich die Behörde kosten, die Fahrbahndeckschicht und das Brückenbauwerk über die „Ochtum“ zu erneuern. Bei den Arbeiten handelt es sich bereits um die dritte umfangreiche Maßnahme im Bereich des Gewerbegebiets Brinkum-Nord. Vorangegangen waren die Sanierung der Carl-Zeiss-Straße und der Ikea-Kreuzung. „Aber danach haben wir ein paar Jahre Ruhe“, sagt Schindler.

Für das aktuelle Projekt wird die Bundesstraße 6 wechselweise halbseitig gesperrt und der Verkehr jeweils einspurig auf der freien Fahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt. Da auch die Anschlussstellen der A 1 betroffen sind, müssen die Autofahrer auf die jeweils nächste Auf- oder Abfahrt ausweichen. Die entsprechenden Umleitungen sind ausgeschildert.

Von der Bautätigkeit ausgenommen ist die Kreuzung B 6 / Carl-Zeiss-Straße (Ikea-Kreuzung). Während der Sanierung können die Verkehrsteilnehmer dort weiterhin alle Fahrtrichtungen benutzen.

Die Arbeiten beginnen am 2. Juli mit der Einrichtung der Baustelle und der Vorbereitung der Verkehrssicherung. Von Montag, 4. Juli, bis Dienstag, 12. Juli, erhalten die beiden Spuren in Fahrtrichtung Bremen eine neue Deckschicht. Gesperrt ist dann auch der Autobahnanschluss in Richtung Hamburg.

Verschiedene Arbeiten bis September geplant

Zwischen dem 13. und dem 22. Juli werden auf der B 6 Reparaturen mit nur stellenweisen Verkehrsbeschränkungen ausgeführt.

Weiter geht es am 25. Juli mit der Erneuerung des Asphalts auf den Fahrspuren nach Syke. Dieser Bauabschnitt endet voraussichtlich am 5. August. In dieser Zeit ist die Autobahnanschlussstelle Richtung Osnabrück ebenso gesperrt wie die Abfahrt der Bundesstraße 6 zum Gewerbegebiet Brinkum-Mitte (Rodendamm). Verkehrsteilnehmer müssen einen Umweg über Brinkum-Nord oder Stuhrbaum in Kauf nehmen. Auch dort gilt laut Schindler: Sämtliche Umleitungen sind ausgeschildert.

Voraussichtlich vom 8. August bis 23. September lässt das Straßenbauamt die Reparaturarbeiten an der Ochtumbrücke (Landesgrenze) ausführen. Dem Verkehr steht dann pro Richtung nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Nach Auskunft Schindlers hat es im Vorfeld Gespräche mit den Gewerbetreibenden und anderen Anliegern an der B 6 gegeben. „Viele von ihnen kommen nicht von hinten, sondern nur von der Bundesstraße aus an ihr Grundstück heran. Deshalb sind die Arbeiten nur in kleinen Abschnitten möglich“, sagt der Behördenleiter.

Die Sanierung würde zudem in enger Absprache mit den Gemeinden Stuhr und Bremen sowie mit der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg abgesprochen. Letztere verantwortet die Bauarbeiten auf der Autobahn 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Ausgleich für Windpark: Luftige Wohnungen für Uhus

Ausgleich für Windpark: Luftige Wohnungen für Uhus

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Kommentare