Saisonarbeiter teilweise schwer verletzt

Elf Menschen verunglücken im Kleinbus bei Stuhr

+
Dieser Kleinbus verunglückte am Mittwochmorgen auf der A28.

Stuhr - Elf Personen sind am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Autobahn 28 in Richtung Oldenburg verletzt worden. Gegen 4.30 Uhr verunglückte ein 29-Jähriger mit dem voll besetzten Kleinbus.

Der Mann wechselte mit dem Fahrzeug von der Autobahn 1 auf die Autobahn 28. Nach ersten Erkenntnissen machte der Fahrer auf dem Zubringer eine Lenkbewegung, die dazu führte, dass er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Kleinbus kippte auf die linke Fahrzeugseite und rutschte in die Leitplanke.

Was den Fahrer zu der Lenkbewegung veranlasste, blieb zunächst unklar. Bei dem Unfall wurden alle Insassen verletzt, konnten sich aber eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Vier Personen verletzten sich leicht und konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Schwer verletzten sich sieben Personen, die zur Beobachtung und Versorgung stationär aufgenommen wurden.

Elf Saisonarbeiter bei Unfall auf A28 verletzt

Alle Mitfahrer stammen auf Polen und waren auf dem Weg in den Landkreis Cloppenburg, um dort als Saisonarbeiter ihre Arbeit in diesem Jahr aufzunehmen. Die vier Männer und sieben Frauen sind zwischen 20 und 52 Jahre alt. An dem total zerstörten Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Aufgrund der Bergungs- und Räumungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Unbekannte zerstören Ehrenmal

Unbekannte zerstören Ehrenmal

B51 nach Lkw-Unfall zwei Stunden gesperrt

B51 nach Lkw-Unfall zwei Stunden gesperrt

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Kommentare