Eine Unsicherheit

Brinkumer Adventsmarkt mit Hobbykünstlern und Musik

+
Auf ein Kinderkarussell müssen die kleinen Besucher auch in diesem Jahr nicht verzichten.

Brinkum - Es ist eine „schöne, kleine, runde Sache“ mit „schönen niedlich hergestellten Dingen“. Wenn es um Adjektive geht, um den Brinkumer Adventsmarkt zu beschreiben, muss Willi Waßmann nicht lange überlegen. Wohl auch deswegen muss das Kirchenvorstandsmitglied kaum auf seine Notizen schauen, als es verrät, worauf sich die Brinkumer am 7. und 8. Dezember beim nächsten Adventsmarkt freuen dürfen.

Vier Tage Aufbau, vier Tage Abbau, rund zehn Helfer. Vielmehr braucht es nicht, um am Wochenende einen kleinen, gemütlichen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Bereits zum elften Mal organisiert die evangelische Gemeinde am Fuß der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ ihren kleinen Adventsmarkt.

Neben Glühwein, Bratwurst und anderen Leckereien nutzen auch viele Brinkumer Vereine und Gruppen den Markt als Begegnungsstätte. So haben sich außer der Kirchenstiftung auch 35 Hobbykünstler mit ihren Ständen angemeldet. Es gibt Besticktes, alles rund ums Baby, Honigprodukte, Kerzen, Weihnachtsschmuck und vieles mehr. Auf den Nachwuchs wartet nicht nur ein Kinderkarussell, auch der Weihnachtsmann hat sich für Sonntag ab 15 Uhr angekündigt. Wem’s zu kalt wird, der dürfte bei den Pfadfindern von „Marco Polo“ Zuflucht finden, die ein Lagerfeuer und Stockbrot machen wollen.

Kuchen und Kaffee statt knusprigem Brot gibt es am Samstag und Sonntag im Haus Lohmann. Und wer dem Tag noch ein Krönchen aufsetzen möchte, kann auf einen Gewinn bei der Tombola des Fördervereins der Grundschule hoffen. „Da stehen die Leute am meisten am Stand“, weiß Willi Waßmann.

Eine Unsicherheit kann er allerdings nicht verschweigen. Waßmann weiß nicht, ist, wie der musikalische Teil des Adventsmarkts ablaufen wird. Da herrscht derzeit noch ein wenig Unsicherheit. Seit Montag sind in der Kirche die Maler unterwegs. Ob das Kirchenschiff aber schon am 7. und 8. Dezember in frischem Weiß erstrahlt oder noch voll mit Gerüsten steht, wird sich zeigen.

Da Waßmann grundsätzlich optimistisch ist, kündigt er das große Chor-Programm im Gotteshaus an. Am Samstag ab 16 Uhr beginnt der Allegro-Chor Brinkum, gefolgt von den Shantys um 18.45 Uhr. Für nach Einbruch der Dunkelheit hat sich der Posaunen-Chor „Eine BriSeBlech“ angekündigt. Dieser wird allerdings draußen auf dem Marktgelände spielen.

Am Sonntag geht es nach dem 12-Uhr-Gottesdienst um 15 Uhr mit dem „Singen macht Spaß“-Chor in der Kirche weiter. „Eine himmlische Botschaft“ folgt am Nachmittag von der Kunstschule Stuhr (Kuss) bei einer kleinen Theater-Performance zum Mitmachen in der Kirchstraße. Den Abschluss bildet um 18 Uhr eine Andacht mit gemeinsamem Singen. Und weil das noch nicht genug ist, kündigt Waßmann sogar noch einen kleinen musikalischen Überraschungsgast an, zu dem er aber noch nicht mehr sagen möchte.

Was die Organisatoren jetzt noch aus der Ruhe bringen könnte? Neben den Malern wäre das wohl nur eine Sache. „Wenn die Lichterketten kurz vor Marktbeginn plötzlich ausfallen, dann wird es erfahrungsgemäß immer stressig“, sagt Willy Waßmann und lacht.

Wo muss ich wann sein?

Samstag, 7. Dezember, um 15 Uhr Eröffnung durch einen Ehrengast, dann bis 20 Uhr Adventsmarkt mit Hobbykünstler-Ausstellung.

Sonntag, 8. Dezember, Markttreiben von 13 bis 18 Uhr, Beginn mit einem Gottesdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

THW Bassum baut Löschwassertank

THW Bassum baut Löschwassertank

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Kommentare