Zwischen Stuhr und Brinkum

Feuerwehr wird zu Unfall auf der A1 gerufen - findet dort aber keinen

+
Rettungsdienst sowie Feuerwehr waren im Einsatz.

Brinkum - Feuerwehr sowie Rettungsdienst wurden am Montagmorgen zu einem Unfall auf der A1 zwischen Stuhr und Brinkum gerufen. Vor Ort konnte jedoch kein Unfall ausfindig gemacht werden.

Um 10.22 wurden die Feuerwehren Groß Mackenstedt und Brinkum sowie der Rettungsdienst aus Leeste und Bremen zu einem Unfall im Baustellenbereich auf der A1 gerufen. Ein Verkehrsteilnehmer meldete über den Notruf einen Unfall zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und Brinkum in Fahrtrichtung Hamburg, dabei sollte ein Auto in die Leitplanke gefahren sein. Das schreibt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Der Fahrer sollte vermutlich verletzt worden sein. 

Zwei Kommandowagen der Feuerwehr sowie Streifenwagen der Autobahnpolizei kontrollierten den gesamten Autobahnabschnitt zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Brinkum, konnten jedoch keinen Unfall ausfindig machen. Die Einsatzkräfte konnten somit nach etwa 30 Minuten ihren Einsatz wieder beenden. Ob es überhaupt zu einen Unfall kam oder ob eine Fehlinterpretation des Anrufers vorlag, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Kommentare