TuS Varrel begrüßt Vertreter aus dem Rat und den Vereinen

Austausch beim Neujahrsempfang

+
Der TuS-Vorsitzende Wolfgang Kretschmer (r.) begrüßte zum Neujahrsempfang auch Vertreter anderer Vereine und Institutionen sowie Ratsmitglieder.

Varrel - Zu seinem traditionellen Neujahrsempfang hatte der TuS Varrel am Sonntag Vertreter der Gemeinde, der Kirche sowie von Institutionen und Vereinen auf das Gut Varrel eingeladen. Alle Stühle waren belegt, als der Vereinsvorsitzende Wolfgang Kretschmer den mit zahlreichen Wortbeiträgen offiziellen Teil einläutete.

Er selber brachte gute Nachrichten hinsichtlich des seit langer Zeit gewünschten Behindertenaufzugs in der Varreler Wassermühle mit. Das Bauvorhaben sei genehmigt, und es gebe Hoffnung auf eine zeitnahe Umsetzung. Außerdem blickte er auf 40 Jahre Pfingstturnier und einen ebenso langen deutsch-französischen Austausch zurück.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Gudrun Klomburg (SPD) dankte den Stuhrern für das große Engagement sowohl in Varrel als auch in der gesamten Gemeinde. Das vergangene Jahr sei wegen der Flüchtlingsfrage eine große Herausforderung gewesen. „Die Hilfsbereitschaft ist groß und überwältigend“, sagte sie. Ein weiterer Dank ging an den TuS Varrel für ein lebendiges Kulturleben sowie an die vielen vor Ort aktiven Vereine, die einen hohen Wohlfühlfaktor für Varrel garantierten.

„Wir können eine Menge wuppen“, zeigte sich Pastorin Eike Fröhlich von der evangelischen Kirchengemeinde Varrel selbstbewusst. „Miteinander sind wir stark, und nachfragen kostet nichts“, appellierte sie an die Gäste, Kontakt untereinander zu halten.

Die schwarze Null im Haushalt im Auge behalten – das ist für Jürgen Timm (FDP) und Lutz Hollmann (CDU) als Ratsmitglieder wichtig für das laufende Jahr. Erschrecken wolle man niemanden, alle Zusagen an die Vereine sollen eingehalten werden. Margrit Unger von der Heimatbühne, Ilse Düßmann seitens des deutsch-französischen Freundeskreises und viele Vertreter anderer örtlicher Vereine kamen miteinander ins Gespräch und pflegten ihre guten Kontakte.

ak

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Kommentare