Feuerwehr muss nicht mehr eingreifen

Arbeiter befreien Kollegen aus vier Meter tiefer Baugrube

Neukrug - Auf einer Baustelle in Stuhr-Neukrug ist am Donnerstagmorgen ein Arbeiter in eine vier Meter tiefe Grube gestürzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Baustelle liegt an der Neukruger Straße, teilte die Feuerwehr wenig später mit. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte der Feuerwehr aus Heiligenrode, der Drehleiter aus Brinkum sowie dem Rettungsdienst konnten einige Kollegen den Arbeiter aus der Grube befreien. 

Der Mann wurde von dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach 30 Minuten wieder beendet, heißt es weiter.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare