Hubschrauber im Notfall-Einsatz

Von Betondecken-Fahrzeug eingeklemmt: Arbeitsunfall führt zu Sperrung der A1

Stuhr/Groß Ippener - Bei einem Unfall auf der A1 ist am Donnerstag ein Arbeiter schwer verletzt worden. Der Mann wurde von einer schweren Baumaschine eingeklemmt und musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr im Baustellenbereich zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Groß Ippener in Richtung Osnabrück. Der Mann war von Teilen des breiten Betondeckenfertigers eingeklemmt worden und erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper, heißt es in einer Meldung der Polizei.

Laut der Feuerwehr Stuhr war der Mann aus ungeklärter Ursache vom Führerstand der Betoniermaschine gefallen und wurde anschließend eingeklemmt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Arbeiter demnach bereits von Arbeitskollegen aus der Verklemmung befreit worden.

Zur Landung eines Rettungshubschraubers, der auf der Richtungsfahrbahn Osnabrück landete, wurde der Verkehr in beide Richtungen der A1 gesperrt. Auf der Baustelle war eine Landung wegen des frischen Betons nicht möglich.

Danach konnte die Richtungsfahrbahn Hamburg zunächst wieder freigegeben werden. Der Verkehr in Richtung Osnabrück war durch den stehenden Rettungshubschrauber versperrt.

Freigabe der Autobahn kurz nach 16.30 Uhr

Gegen 16.30 Uhr hob der Hubschrauber laut Polizeiangaben mit dem schwer verletzten Patienten wieder ab. Erneut war die Sperrung beider Richtungsfahrbahnen nötig.

Die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren aus Groß Mackenstedt und Brinkum beendeten ihren Einsatz kurz danach ebenfalls. Sie waren mit 31 Kameraden und neun Fahrzeugen an der Unglücksstelle, teilte die Polizei weiter mit.

Um 16.37 Uhr konnte die Autobahn in beiden Richtungen wieder freigegeben werden. Die weitere Bearbeitung des Arbeitsunfalls erfolgt durch die Berufsgenossenschaft Bau, heißt es abschließend.

Rubriklistenbild: © DRF

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab

MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Meistgelesene Artikel

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

„Big Brass Meeting“ in Melchiorshausen

„Big Brass Meeting“ in Melchiorshausen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.