Brandschutzerzieher und Feuerwehrförderer helfen Syker Tafel

Tüten für den Gabenzaun

Nach ihrem ausgefallenen Auftritt auf Gut Varrel übergeben Sandra und Uwe Banach die Süßigkeiten und Materialien an Sykes Bürgermeisterin Suse Laue (r.). Foto: Feuerwehr

Stuhr / Syke – Für die Brandschutzerzieher Sandra und Uwe Banach sollte der Startschuss in die Saison eigentlich beim Varreler Markt erfolgen. Laut Pressemitteilung wollten die beiden, wie in den vergangenen Jahren auch, die Ortsfeuerwehr Stuhr mit einem Infostand und einem Feuerwehrfahrzeug vertreten. Doch der Markt fiel aus, weil Corona dieser Veranstaltung – wie vielen anderen auch – einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte. Was also tun mit den ganzen vorbereiteten Materialien und gekauften Süßigkeiten?

Als die Tagespresse kürzlich vom Gabenzaun der Syker Tafel berichtete, nahm das Ehepaar Banach dies zum Anlass, speziell für Kinder bedürftiger Familien Tüten mit Mal- und Pixibüchern sowie Luftballons und kleine Leckereien zu packen. Der Förderverein der Ortsfeuerwehr Stuhr half den beiden dabei.

Zur Öffnung der Annahmestelle des sogenannten Gabenzauns im Gemeindehaus der freien christlichen Gemeinde in Syke kamen viele ehrenamtliche Helfer und Sykes Bürgermeisterin Suse Laue. Ihr überreichten die Banachs die gepackten Tüten und erklärten, dass sie den Kindern bedürftiger Familien in dieser besonderen Zeit eine ebenso besondere Freude machen möchten. Laue bedankte sich im Namen der Tafel für die „tolle Idee“, wie es in der Mitteilung heißt.  ps

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump droht im Aufruhr mit US-Militär

Trump droht im Aufruhr mit US-Militär

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

„Die Idee zündete sofort“

„Die Idee zündete sofort“

„Der mit dem Storch lebt…“

„Der mit dem Storch lebt…“

Hoffnung auf Lockerung der Corona-Maßnahmen: Gleis 1 will im September wieder durchstarten

Hoffnung auf Lockerung der Corona-Maßnahmen: Gleis 1 will im September wieder durchstarten

„Red Carded“ packt die Gefühle

„Red Carded“ packt die Gefühle

Kommentare