Theologisches Wissen nicht erforderlich

Kandidaten für Kirchenvorstand gesucht

+
Der aktuelle Kirchenvorstand in Seckenhausen.

Seckenhausen - Von Andreas Hapke. Bis zum 23. Dezember müssen die Kirchengemeinden ihre Kandidatenlisten für die Wahlen zum Kirchenvorstand (KV) zusammenhaben. So viel Zeit bleibt da nicht mehr, weiß Lüder Lammers, KV-Vorsitzender in Seckenhausen.

Bis zu vier seiner sieben Mitstreiter im Vorstand tragen sich mit dem Gedanken, aus dem Gremium auszuscheiden. Und damit sind die Seckenhauser nicht allein auf weiter Flur. „Ich weiß zumindest aus Brinkum und Heiligenrode, dass die auch Nachfolger suchen“, sagt Lammers. Die Gründe für die Fluktuation sind vielfältig: „Die Leute verändern sich beruflich oder wegen eines Studiums, andere hören aus Altersgründen auf“, nennt Lammers Beispiele. Bislang sei es in Seckenhausen gelungen, das zu kompensieren. „Wir hatten immer acht Mitglieder im Kirchenvorstand, obwohl wir eigentlich auch mit vier Personen arbeiten dürften. Das richtet sich nach Größe der Gemeinde“, erklärt Lammers. Gleichwohl wünscht er sich wieder ein großes Team. „Je mehr Leute, desto besser sind wir aufgestellt, was die Bewältigung von Aufgaben und das Meinungsbild angeht.“

Früh mit der Suche begonnen

In Seckenhausen haben sie deshalb früh angefangen mit der Suche nach potenziellen Kandidaten. Neben persönlichen Ansprachen gab es Anfang November schon einen KV-Infoamationsabend. „Die Resonanz war eher mau“, sagt Lammers. Deshalb ist für Freitag, 8. Dezember, 19.30 Uhr, ein neuer Infoabend in der Kirche anberaumt.

„Bei uns sind alle willkommen, das Alter spielt keine Rolle“, sagt Lammers. Im Gegenteil: Jugendliche, die der Kirche nicht so zugewandt sind, sollen sich ebenso angesprochen fühlen wie die 40- bis 50-Jährigen oder die Senioren. Alle Gemeindeglieder sollen versorgt sein durch den KV. Lammers selbst ist 58 Jahre alt, seit knapp sechs Jahren dabei und seit 2015 KV-Vorsitzender.

„Ich bin doch gar nicht so fromm. Mehr als das ,Vater Unser’ kenne ich nicht“, heißt es häufig, wenn Lammers versucht, Bürger für eine Mitarbeit im KV zu gewinnen. Doch darauf komme es nicht an. „Bei uns wird nix abgefragt“, betont der Vorsitzende. Den theologischen Part übernehme ohnehin die Pastorin Judith Matthes. „Der Kirchenvorstand hat viel mehr mit organisatorischen und verwaltungstechnischen Dingen zu tun“, sagt Lammers. Er sei auch verunsichert gewesen, als man ihn 2012 auf eine Kandidatur angesprochen habe. Seine Bedenken hätten sich jedoch nicht bestätigt. „Die sechs Jahre gehen schnell vorbei. Und die Arbeit im Team macht richtig Spaß. Unsere Beschlüsse fassen wir fast immer einstimmig.“

Voraussetzung: Mitglied der Kirche

Einmal pro Monat treffen sich die KV-Mitglieder zu einer bis zu zweieinhalbstündigen Sitzung, hinzu kommen zwei Gottesdienste. „Die sind kein Muss, wir sind da ziemlich locker“, sagt Lammers. Eine Teilnahme würde er aber begrüßen, da es zur Unterstützung der Pastorin Lektorendienste gebe. Die Mitarbeit im Bau- oder Finanzausschuss sei ebenso willkommen wie für den Gemeindebrief. „Ein gewisser Tatendrang sollte vorhanden sein.“

Voraussetzungen für eine Kandidatur sind, dass der Bewerber aus dem Ortsteil Seckenhausen kommt und Mitglied der Kirche ist. „Außerdem benötigt er zehn Fürsprecher, doch daran ist es noch nie gescheitert“, sagt Lammers und lacht. „Das ist rein formell und stammt wohl noch aus einer Zeit, als es mehr Kandidaten als Plätze gab.“

Wer Interesse an einer Mitarbeit im KV hat, kann sich im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 0421/89 00 75 melden. Eine E-Mail an kg.seckenhausen@evlka.de ist ebenfalls möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Mit zwei Mitschülern auf dem Roller: 12-Jähriger hält Polizei auf Trab

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.