Für Teams, die Fußball nicht tierisch ernst nehmen

„Kickers for Help“ spenden den Erlös ihres Benefiz-Turniers der Weyher Tafel

+
Sie haben gegenwärtig alle Hände voll zu tun, damit die Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Weyher Tafel am 25. August wieder erfolgreich wird: (v.l.) Jens Bösselmann, Thomas Niestädt und Michael Eilers.

Brinkum - Von Heiner Büntemeyer. Der Sportplatz am Brunnenweg ist am Sonnabend, 25. August, Schauplatz eines außergewöhnlichen Events: Der Verein „Kickers for Help“ richtet ein Benefiz-Fußballturnier aus, mit dessen Erlös er die Weyher Tafel unterstützen möchte. Er knüpft damit nahtlos an die gelungenen Veranstaltungen der vergangenen Jahre an.

Bürgermeister Niels Thomsen wird die Veranstaltung um 10.30 Uhr eröffnen. Er war es auch, der dem Vereinsvorstand um Michael Eilers, Thomas Niestädt und Jens Bösselmann den Hinweis gab, den Erlös der Weyher Tafel zu spenden.

Inzwischen hat das Programm feste Formen angenommen. Insgesamt beteiligen sich 20 Mannschaften an dem Turnier. Zu den Voraussetzungen zählt, dass sie das Fußballspielen nicht tierisch ernst betreiben oder aber mindestens der Altersklasse Ü 40 angehören. Es handelt sich um Firmen-, Theken- und Freizeitkicker, die als Siebener-Teams auf dem Kleinfeld spielen. Jede Truppe erhält einen Pokal.

Parallel dazu hat „Kickers for Help“ aus Brinkum ein vielfältiges Kinderprogramm vorbereitet. Der Verein baut zwei Hüpfburgen, einen Ball-Speedometer und eine Torwand auf. Die Kinder können sich schminken lassen, auf einem Bullen reiten, Lose kaufen und tolle Preise gewinnen. Außerdem treten Matt & Basti mit ihrer Mitmachmusik auf. Die beiden sind bei Kindern längst Kult, ihre Lieder kennt inzwischen fast jeder Sprössling im Nordkreis.

Natürlich sind auch Speisen und Getränke im Angebot, damit verloren gegangene Kalorien gleich an Ort und Stelle wieder ersetzt werden können.

Abends findet das Fest im „Bremer Tor“ seine Fortsetzung. Ab 20 Uhr sorgen die „Hot Bandidoz“ für Party-Musik. Ihre Show wird die ganze Nacht hindurch von speziellen Lichteffekten begleitet. Nach dem Auftritt der „Hot Bandidoz“ ist Tanzmusik angesagt, wobei der DJ seine Scheiben an diesem Abend kostenlos auflegt und damit seinen Beitrag zum finanziellen Erfolg der Veranstaltung leisten möchte.

Verein ist jetzt auch Big-Mitglied

Weitere Spenden nehmen die „Kickers for Help“ gerne entgegen. Nach eigener Auskunft freuen sie sich sehr darüber, dass ihr Verein inzwischen in die Brinkumer Interessengemeinschaft (Big) aufgenommen wurde. „Damit fühlen wir uns in unserer Arbeit bestätigt“, erklärt der Vorsitzende Michael Eilers.

Er hofft, dass diese Mitgliedschaft auch dazu beiträgt, dass der neu angeschaffte Anhänger mit vielen Firmenlogos beklebt werden kann. Der Anhänger ist inzwischen erforderlich, um die zahlreichen Utensilien zu verladen. Dazu zählen auch die Torwand und der Info-Stand, die die Kickers auf der „Ziegenwiese“ aufgebaut haben, um möglichst viele Brinkumer auf das bevorstehende Fest aufmerksam zu machen.

Der Wunsch der Organisatoren ist es, die vierstellige Summe des vergangenen Jahres wieder zu erreichen, wenn nicht sogar zu übertreffen. Schließlich musste die Weyher Tafel kürzlich umziehen und kann für die Einrichtung ihres neuen Domizils eine Finanzspritze sehr gut gebrauchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Lira-Krise: Türkei unterdrückt Kritik an Wirtschaftslage

Lira-Krise: Türkei unterdrückt Kritik an Wirtschaftslage

Einheimischer Alltag als Touristenattraktion

Einheimischer Alltag als Touristenattraktion

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kaum eine Fundkatze ist kastriert

Kaum eine Fundkatze ist kastriert

Kommentare