Zollhausboys im Ratssaal

Syrischer Hund vor der Abschiebung

+
Die Zollhausboys begeistern auf der Bühne des Stuhrer Ratssaals.

Stuhr - Mit großem Applaus begrüßten die Besucher im ausverkauften Stuhrer Ratssaal am Samstagabend die Zollhausboys. Bereits lange vor Beginn des neuen Programms der Bremer Band begann die Sicherung der besten Stühle. Wer trödelte, hatte nur noch die Möglichkeit der „Säulenplätze“ und hielt somit Hals und Kopf ständig in Bewegung, um etwas zu sehen. Doch das sollte sich in den kommenden Stunden lohnen. Schon ihre erste Tour hat die Zollhausboys über die Grenzen der Hansestadt hinaus bekannt gemacht. Entsprechend groß war die Vorfreude auf die neuen teils biografischen Songs sowie Poetry und Kabarett aus Aleppo, Bremen und Kobani.

Wieder dabei waren die Syrer Ismaael Foustock aus Aleppo und der quirlige und tanzbegabte Azad Kour aus Kobani sowie der Pianist und Akkordeonist Thomas Krizsan, dessen Wurzeln in Bolivien liegen. Mit dem Kurden, Syrer und Neubremer Shvan Sheikho gibt es ein neues musikalisch und gesanglich begabtes Mitglied in der Gruppe. Als Gast stand noch die Schweizerin mit türkischen Wurzeln, Selin Demirkan, mit ihrer eindrucksvollen Stimme auf der Bühne. Der bekannte Musiker und Kabarettist Pago Bahlke hielt nicht nur die Regiefäden in den Händen, sondern brachte sich musikalisch und gesanglich selber mit ein.

„Es geht weiter“ hieß das Motto des Konzerts, denn die Geschichten der Zollhausboys seien noch nicht zu Ende erzählt. „Ich bin gut angekommen, kenne mich langsam aus, doch was stillt meine Sehnsucht nach Zuhaus?“, fragte Azad im ersten Beitrag. Auch Shvan und Ismaeel wollten wissen, wie es wohl mit den „Bremer Stadtasylanten“ weitergehen wird. Für die ersten Lacher im Publikum sollte der Titel „B1“ sorgen, trotz seines ernsten Hintergrunds.

Was Shvan bei seiner Ankunft in Deutschland vor vier Jahren an sprachlichen Geh-Versuchen mit den unterschiedlichen Zertifikaten erlebt hatte, trugen die Zollhausboys mit einem Augenzwinkern vor. Das macht den mittlerweile riesigen Erfolg der Gruppe aus. Sie versteht es wie kaum eine andere, die persönlichen Schwierigkeiten im neuen Land Deutschland nicht mit anklagendem Zeigefinger, sondern mit genau der richtigen Prise Humor zu vermitteln.

Wunderschön und wie eine Vermittlerin in den Sprechgesängen des Männerquartetts kam die Stimme der Wahlberlinerin Selin Demirkan daher. Sie hatte den eigenen, gefühlvollen Song „No Love“ mitgebracht.

Den Tirolerhut setzten sich Pago Bahlke und Thomas Krizsan auf und begeisterten das Publikum mit der bittersüßen Realsatire „An allem sind Flüchtlinge schuld“. Zu den Höhepunkten des Programms zählte sicher „eine kleine Tischmusik“. Im rasanten Tempo entwickelte sich ein mit Holzlöffeln geschlagener Rhythmus. „Einfach toll“, entfuhr es dazu einem Besucher.

Auch in ihrem zweiten Programm bauten die Musiker Brücken zum Publikum, das dadurch Einblicke in die oft gespaltene Seele der Geflüchteten und ihre Ängste bekam, zum Beispiel im Song „Lange nicht zu Hause gewesen“. Der Rechtspopulismus war ebenfalls Thema. Ihrem frisch verfassten und aktuellen „AfDesaster“ verlieh die Combo mit Untermalung durch einen Gebärdendolmetscher eine besonders sarkastische Aussagekraft.

Dann eroberte Ursula mit ihrem syrischen Flüchtlingshund „Schnuckiputzi“ die Bühne, und Pago Bahlke war als leidenschaftlicher Kabarettist voll in seinem Element. Als die vierbeinige Schnuddelmaus nach dem deutschen Frauchen schnappen wollte, hieß es lapidar: „Ich kann dich auch abschieben lassen.“

Das Publikum klatschte im Stehen und forderte Zugaben. Die kamen dann mit „Habibi, lass’ uns tanzen“ und „Ich zieh’ vor euch den Hut“. Letzteres adressierte Pago Bahlke an seine Mitstreiter, die tolle Leistungen erbracht hatten – zumal der eine oder andere nicht nur die Arbeit für das Programm und die Tourneeauftritte stemmen muss. „Nebenbei“ wollen Ismaeel im Jahr 2020 und Azad ein Jahr später das Abitur machen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

"Hawala-Banking": Dutzende Tatverdächtige im Visier

"Hawala-Banking": Dutzende Tatverdächtige im Visier

„Wenn die Pizza nicht lange genug im Ofen war“ - Netzreaktionen zu neuer Pizarro-Frisur 

„Wenn die Pizza nicht lange genug im Ofen war“ - Netzreaktionen zu neuer Pizarro-Frisur 

Meistgelesene Artikel

Ärger über Bon-Pflicht am Bäcker-Tresen: Mehr Transparenz heißt auch mehr Müll und Kosten

Ärger über Bon-Pflicht am Bäcker-Tresen: Mehr Transparenz heißt auch mehr Müll und Kosten

Feuer in Stuhrer Druckerei: Feuerwehr löscht Brand in Kabelbahn

Feuer in Stuhrer Druckerei: Feuerwehr löscht Brand in Kabelbahn

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Ausgeknuspert: Stoffregen schließt Filiale am Syker Mühlendamm

Ausgeknuspert: Stoffregen schließt Filiale am Syker Mühlendamm

Kommentare