Übergreifen der Flammen verhindert

Stuhrer zieht brennenden Radlader ins Freie

+
Die Feuerwehr hat in der Nacht zu Dienstag einen Radlader gelöscht.

Stuhr - Auf einem Betriebshof an der Delmenhorster Straße in Stuhr ist in der Nacht zu Dienstag ein Radlader in Flammen aufgegangen. Der Besitzer hat schnell reagiert und Schlimmeres verhindert.

Der Inhaber des Radladers wurde kurz nach 1 Uhr von lauten Knallen geweckt und entdeckte die brennende Maschine auf dem Hof. Mit einem kleineren Fahrzeug gelang es ihm noch, den Radlader, der zwischen einem Gebäude und einem Lastkraftwagen stand, ins Freie zu ziehen. Damit verhinderte er selbst die Gefahr einer Brandausbreitung, erklärt ein Feuerwehrsprecher.

Einen außerdem in Flammen stehenden Sandkipper hat er dann noch mit eigenen Mitteln gelöscht, doch für den Radlader musste die Feuerwehr anrücken. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte des 16 Tonnen schwere Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Die 22 Kräfte der Ortsfeuerwehr Groß Mackenstedt löschten das Fahrzeug zunächst mit Wasser, später dann mit Schaum vollständig ab, berichtet die Feuerwehr.

Eigentlich sollte die Maschine am Dienstagmorgen um 6 Uhr auf einer Baustelle stehen und Erdarbeiten verrichten, doch daraus wurde nichts.

Radlader geht in Flammen auf

Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Die Polizei hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

et/jom

Mehr zum Thema:

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

10.000 Besucher bestaunen Raritäten auf Rädern

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Abitur in Leeste: „Eine gute Vorbereitung auf die Welt“

Kommentare