Stuhrer empfangen Franzosen im Feuerwehrhaus / Trotz Arbeitssitzung genügend Freizeit

Partner bereiten Jubiläum vor

+
Überschwängliche Freude bei der Ankunft der Franzosen.

Stuhr - Mit reichlich Verspätung wegen des Verkehrs auf der A1 sind Vertreter aus Stuhrs französischen Partnergemeinden im Canton d’Ecommoy am Donnerstagabend am Feuerwehrhaus angekommen. Dort hatte die Gemeinde ihnen zu Ehren einen kleinen Empfang vorbereitet.

Schwerpunkt des Besuchs sind die Vorbereitungen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft 2017. Dazu treffen sich die Delegationen heute Vormittag in den Räumen der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Darüber hinaus wollen die Komitees neue Kontakte knüpfen. Möglichkeiten gab und gibt es trotz der Arbeitssitzung reichlich.

Für gestern etwa stand ein Besuch in Bremen und ein Grillabend im und am Gutshaus in Varrel auf dem Programm. Und auch nach der heutigen Tagung bleibt noch genügend Zeit für gemeinschaftliche Unternehmungen. Zunächst besichtigen Franzosen und Deutsche die Sportanlage der TSG, danach gibt es eine Rundfahrt mit dem Bus durch die Gemeinde.

Für den Abend sind Tische im Hotel Kreuz Meyer reserviert. Es handelt sich bereits um das Abschiedsessen, denn schon morgen um 9 Uhr heißt es „Au revoir“ – die französische Delegation macht sich wieder auf den Heimweg.

ah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare