Turnierpferd muss nach Verkehrsunfall eingeschläfert werden

Stuhr - Infolge eines Verkehrsunfalls auf der Harpstedter Straße musste am Samstag ein Turnierpferd eingeschläfert werden. Ein Wagen hatte den Pferdeanhänger eines 50-jährigen Bassumers gerammt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine 31-jährige Bremerin die Vorfahrt des Bassumers missachtet, als sie mit ihrem Wagen aus der Straße Zur Malsch auf die Harpstedter Straße fahren wollte. Infolge der Kollision überschlug sich der mit zwei Tieren beladene Pferdeanhänger. Eines der beiden Turnierpferde musste aufgrund seiner Verletzungen im späteren Verlauf eingeschläfert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand zum Teil Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 40.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare