Am Heiligabend

Mann bei Familienstreit mit Messer verletzt

Stuhr - Bei einem Streit zwischen zwei Eheleuten ist der Mann am Heiligabend mit einem Messer verletzt worden. Seine Frau durfte den Polizeigewahrsam mittlerweile wieder verlassen.

Die 23-jährige Frau aus Stuhr war zuvor vorläufig festgenommen worden, teilte Polizeisprecherin Sandra Franke am Montag in einer Pressemeldung mit. Zuvor sei es zwischen der 23-Jährigen und ihrem 35-jährigen Mann in der gemeinsam genutzten Wohnung zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

Infolgedessen setzte die 23-Jährige laut Franke ein Messer gegen ihren Mann ein. Dieser flüchtete sich daraufhin zu einem Nachbarn. Die Frau wurde in der Wohnung vorläufig festgenommen, der Mann zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Er schwebte zur keiner Zeit in Lebensgefahr. 

Der Zentrale Kriminaldienst Diepholz hat die Ermittlungen aufgenommen, heißt es weiter. Die Stuhrerin wurde am Montag nach Abschluss der Vernehmungen nach Hause entlassen.

kom

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Twistringen hat einen neuen König: Dieter Kathmann erzielt 20 Ringe

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Vom Line-up bis zum Wetter: Beim 23. Neuenkirchener Open Air stimmt alles

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Twistringer Schützenkommers feiert Glückspilz Kathmann

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Schwerer Raubüberfall in Rehden: Vermummte Täter fesseln Bewohner

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.