TV Stuhr richtet erneut Eisstockschießturnier auf der Anlage an der Pillauer Straße aus

„Glühlis“ schlagen „Sonntagsrunde“

+
Vier Teams traten beim Nikolausturnier an der Pillauer Straße gegeneinander an.

Moordeich - Eine schöne Nebensächlichkeit macht beim TV Stuhr Karriere: das Eisstockschießen auf Kunststoffbahnen. Kürzlich hatte der Verein zu einem Nikolausturnier eingeladen.

Der Vorsitzende Maximilian Wagner hatte die vier 30 Meter langen Bahnen ausgerollt. Nun ging es darum den Eisstock möglichst nah an den Puck im Spielfeld zu schießen, der beim Eisstockschießen „Taube“ heißt. Das Team, das bei einem Durchgang einen Eisstock am dichtesten an die „Taube“ schießt, erhält einen Punkt. Schafft sie das mit zwei Eisstöcken, bekommt sie zwei Punkte, drei Eisstöcke bedeuten drei Punkte.

Jede Mannschaft kann also theoretisch vier Punkte je Durchgang schaffen. Pro Runde wurden sechs Durchgänge gespielt.

Wagner begrüßte vier Mannschaften. Bei der Wahl der Namen waren die Teilnehmer sehr einfallsreich. Eine nannte sich solide „Sonntagsrunde“, etwas einfallsreicher klang der Name „Eistiger“ bei der dritten Mannschaft handelte es sich um die „Glühlis“ und die vierte, übrigens nur aus Frauen bestehend, trug den Namen „Weihnachtssterne“.

Die Paarungen wurden ausgelost. „Wir spielen heute in einer Art K.o.-System“, erklärte Wagner in seiner Begrüßung. Die Verlierer in der Vorrunde spielten in der nächsten Runde um Platz drei, während die Siegerteams der Vorrunde um die Plätze eins und zwei kämpften.

Nach knapp zwei Stunden gab Spielleiter Maximilian Wagner die Gewinner bekannt. Als Siegermannschaft hatten sich die „Glühlis“ mit Rolf Rollhusen, Erich Bökle, Norbert Malzahn, Wilfried Topf und Ersatzspieler Günter Möltner durchgesetzt. Zweiter wurde die „Sonntagsrunde“, und im kleinen Finale sicherten sich die „Weihnachtssterne“ den dritten Platz. Der Vorsitzende überreichte die Urkunden, und in der Vereinsgaststätte hatte das Wirtsehepaar Roswitha und Günter Schwerdtfeger Glühwein vorbereitet.

bos

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Kommentare