Strafverfahren angekündigt

15-Jähriger zweimal in einer Nacht mit Papas Auto unterwegs – jedes Mal stoppt ihn die Polizei

Ein 15 Jahre alter Jugendlicher ist dem Auto seines Vaters auf Tour gegangen - nicht nur einmal, sondern gleich doppelt. Und jedes Mal endere die Fahrt wenig später bei einer Begegnung mit der Polizei.

Stuhr - Der 15-jährige Jugendliche aus Stuhr war in der Nacht auf Montag zwischen 1.10 und 1.50 Uhr mit dem Auto seines Vaters in Stuhrbaum unterwegs, teilte die Polizei am Montagvormittag mit. Natürlich war er dabei nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Als eine Streife der Polizei das Auto kontrollieren wollte, flüchtete der 15-Jährige zu Fuß, heißt es weiter. Seine ebenfalls flüchtenden Mitfahrer konnten von den Beamten der Polizei gestellt werden, woraufhin diese den 15-jährigen Fahrer benannten.

Stuhr: Jugendlicher muss nach Fahrten mit Papas Auto mit Strafe rechnen

Anstatt den Weisungen der Polizeibeamten Folge zu leisten, fuhr der Jugendliche wenig später erneut mit dem Auto, konnte aber von der Polizei erneut gestoppt werden. Der 15-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren rechnen, heißt es in der Meldung der Polizei. Er wurde demnach seinen Eltern übergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

FC Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

FC Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten

Meistgelesene Artikel

Enttäuschende Corona-Test-Situation: „Vom Gesundheitsamt alleingelassen“

Enttäuschende Corona-Test-Situation: „Vom Gesundheitsamt alleingelassen“

Enttäuschende Corona-Test-Situation: „Vom Gesundheitsamt alleingelassen“
Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen

Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen

Edeka in Barrien: Vorbereitende Arbeiten starten spätestens in vier Wochen
Vorzeigediscounter in Kirchweyhe: Größter Aldi-Markt der Region eröffnet am Freitag

Vorzeigediscounter in Kirchweyhe: Größter Aldi-Markt der Region eröffnet am Freitag

Vorzeigediscounter in Kirchweyhe: Größter Aldi-Markt der Region eröffnet am Freitag
Peggy Schierenbeck will für den Wahlkreis Diepholz/Nienburg I in den Bundestag

Peggy Schierenbeck will für den Wahlkreis Diepholz/Nienburg I in den Bundestag

Peggy Schierenbeck will für den Wahlkreis Diepholz/Nienburg I in den Bundestag

Kommentare