Sperrung der B439 aufgehoben

Autofahrer gerät in Gegenverkehr und kollidiert mit Sattelzug

+
Die B439 musste nach dem Unfall für mehrere Stunden gesperrt werden.

Stuhr - Wegen eines schweren Unfalls auf der Bundesstraße 439 sperrte die Polizei die Strecke bei Heiligenrode am Donnerstagnachmittag bis kurz vor 17 Uhr. Ein Mann wurde beim Zusammenstoß mit einem Lastwagen schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeimitteilung gegen 13.50 Uhr. Ein 20-jähriger Golf-Fahrer aus Bassum war in Richtung Heiligenrode unterwegs, als er in einer Rechtskurve aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Sattelzug-Gespann. 

Ersthelfer befreiten den 20-Jährigen aus seinem Auto. Er wurde anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 61-jährige Sattelzugfahrer aus Stade blieb bei dem Unfall unverletzt. 

Die Heiligenroder Straße (B439) wurde daraufhin für den Straßenverkehr gesperrt. Die Bergung der Unfallfahrzeuge wurde laut Pressesprecherin Sandra Franke kurz vor 17 Uhr abgeschlossen und die Straße wieder freigegeben.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

24-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt 

24-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt 

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Kommentare