Nach Großbrand am Samstag

Glutnest auf Reiterhof ruft Feuerwehr erneut auf den Plan

+
Bei dem Feuer auf einem Reiterhof in Gr. Mackenstedt entstand erheblicher Sachschaden.

Groß Mackenstedt - Nach einem Feuer auf einem Reiterhof in Groß Mackenstedt am Samstag musste die Feuerwehr am Sonntag erneut zur Einsatzstelle in der Straße Langer Weg ausrücken. Ein Glutnest begann gegen 12 Uhr wieder zu brennen.

Mit Hilfe von Kettensägen und Äxten eröffneten die Wehrleute Teile der Holzverkleidung und Gebäudedämmung und löschten das Glutnest ab. Um auf Nummer sicher zu gehen, suchten die Einsatzkräfte den Brandort erneut mit einer Wärmebildkamera ab. Nach etwa zwei Stunden meldete der Einsatzleiter endgültig „Feuer aus“!

Laut Ermittlungen der Polizei ist das Feuer am Samstagmorgen vermutlich durch eine nicht erloschene Feuerschale verursacht worden. Deshalb weist die Feuerwehr darauf hin, dass nicht erloschene Feuerschalen beaufsichtigt werden sollten. Auch dürfen sie nach Benutzung nicht in der Nähe von Gebäuden gelagert werden.

Reiterhof in Groß Mackenstedt brennt

Die Feuerwehr empfiehlt das Feuer oder die Restglut mit einem Eimer Wasser vor Verlassen der Feuerschale herunter zu kühlen und abzulöschen.

ct/jdw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Dritte Festnahme nach Anschlag in Barcelona

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

24-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt 

24-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt 

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Kommentare