Explosionsgefahr

Ätzende Chemikalie löst Großeinsatz auf Speditionsgelände aus

+
Beim Verladen von Gefahrgut ist auf dem Gelände einer Spedition in Stuhr drohte eine ätzende Chemikalie auszutreten.

Stuhr - Akute Explosionsgefahr bestand am Donnerstagabend auf dem Gelände einer Spedition an der Lise-Meitner-Straße in Stuhr-Brinkum. Die Bevölkerung wurde gewarnt, die Feuerwehr rückte mit 150 Einsatzkräften an.

Wie die Polizei mitteilte, fiel den Mitarbeitern bei Verladearbeiten am Donnerstagabend auf, dass vier Behälter mit Trimethylchlorsilan beschädigt waren, unter Druck standen und sich ausbeulten. Sie vermuteten eine gefährliche Reaktion des Stoffes und alarmierten die Feuerwehr, die daraufhin mit 150 Einsatzkräften anrückte, darunter auch ein ABC-Zug. Weil die Chemikalie schwer ätzend und explosiv ist, musste die umliegende Kanalisation versiegelt werden. Die Polizei warnte außerdem die angrenzende Bevölkerung über Lautsprecher- und Radiodurchsagen.

Mehrere Trupps unter Atemschutz und in speziellen Schutzanzügen erkundeten mit Messgeräten die Situation in dem betroffenen Container. Letztendlich gelang es den Einsatzkräften, den aufbauenden Reaktionsdruck aus dem betroffenen Behälter abzulassen und alle vier Gebinde in sichere Behältnisse umzuladen, so dass die akute Gefahr zunächst gebannt war. Menschen wurden nicht verletzt.

Großeinsatz in Brinkum: Ätzende Chemikalie droht auszutreten

Die Chemikalie, ein Rohstoff zur Herstellung etwa von Siliciumcarbid, kann nach Angaben eines Feuerwehrsprechers zusammen mit Luft ein ätzendes und explosionsfähiges Gemisch bilden. Daher sei die Kanalisation auf dem Speditionsgelände vorsorglich abgedichtet worden. Unklar blieb zunächst, wie es zu der Reaktion gekommen war, die die Behälter unter Druck setzte. Die gefährliche Flüssigkeit trat nach Angaben der Feuerwehr nicht aus.

dpa

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare