Keine Verletzten in Seckenhausen

Partyschuppen brennt lichterloh nieder

+
Der Schuppen stand zeitweise lichterloh in Flammen.

Seckenhausen - Meterhohe Flammen beschäftigten am Samstagnachmittag die Feuerwehr in Seckenhausen. Dort war ein auf einem Privatgrundstück stehender Schuppen in Brand geraten. Die Flammen drohten auf eine nahe Garage überzugreifen.

Das hölzerne Gartenhaus, das laut Feuerwehrsprecher Christian Tümena als Partyraum eingerichtet war, stand lichterloh in Brand. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen die Flammen bereits etliche Meter hoch in den Himmel. 

Nachbarn versuchten die Flammen mit einem Feuerlöscher und Gartenschlauch zu löschen, hatten aber keinen Erfolg. Die rund 50 anrückenden Feuerwehrkräfte aus Seckenhausen, Brinkum und Fahrenhorst konnten das Übergreifen auf die Garage letztlich zum größten Teil verhindern und beendeten den Einsatz nach rund 90 Minuten.

Schuppen brennt nieder

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, teilte Tümena weiter mit. Die Polizei habe die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kommentare