Fahrt nach Andalusien im Frühjahr 2018

Stuhr und Alcalá intensivieren Austausch

+
Der Empfang der Stuhrer Jugendlichen im Rathaus von Alcalá im vergangenen Jahr.

Stuhr - Einen internationalen Jugendaustausch ermöglicht die Gemeinde im kommenden Frühjahr zehn Mädchen und Jungen ab 15 Jahren. Es geht nach Alcalá de Guadaira, der spanischen Partnerstadt Stuhrs.

Nach Auskunft von Hans Schüler, Leiter des Teams Jugend im Rathaus, hat sich der positive Trend im Austausch mit dem Partner in Andalusien seit 2015 intensiviert. Seit Sommer 2017 bringt sich nicht nur die Schule San Cristobál de Monroy ein, sondern auch die Stadt Alcalá selbst mit allen ihren Schulen.

Das neue, von beiden Kommunen gemeinsam entwickelte Konzept zum Jugendaustausch sieht vor, dass sich ab sofort Mädchen und Jungen aus der ganzen Stadt Alcalá und der gesamten Gemeinde Stuhr für den Austausch anmelden können. Die zehn Teilnehmer aus Stuhr fliegen in den Osterferien, vom17. bis 24. März, nach Alcalá. Der Gegenbesuch in der Gemeinde Stuhr ist vom 21. bis 28. April geplant.

Die Spanier sollen zum zweiten Mal in der neuen Form des Austausches in Stuhrer Gastfamilien untergebracht werden. Das Programm in Stuhr beinhaltet neben dem Schulbesuch einige gemeinsame Aktivitäten wie Kochen im Jugendtreff No Moor, Spiele im Jugendtreff Haus am Wall sowie eine Watt-Wanderung nach Neuwerk.

Ab sofort können sich Interessierte für die Reise nach Andalusien anmelden. Voraussetzung ist die Bereitschaft, spanische Jugendliche beim Gegenbesuch im April in der Familie aufzunehmen. Die Kosten für die Reise belaufen sich auf 320 Euro. Ansprechpartner ist Hans Schüler unter der Telefonnummer 0421/56 95 231. Die Bestätigungen erfolgen dann in der Reihenfolge der Anmeldungen 

ah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kommentare