Gewerkschaft Ver.di:

Streiks im Einzelhandel angekündigt

+
Anfang Juni sprach Ralf Kreuzer, Betriebsrat von Ikea in Brinkum, zu den rund 200 Streikenden.

Brinkum/Bremen - Die Gewerkschaft Ver.di ruft für Freitag die Beschäftigten des real,- Warenhauses, der H&M Filialen, von Toy´s R Us sowie die Beschäftigten von Ikea aus Niedersachsen und Bremen zu Arbeitsniederlegungen auf, falls es am Donnerstag nicht zu einer Einigung mit den Arbeitgebern kommen sollte.

Hintergrund ist laut Ver.di-Pressemitteilung die seit Mai 2015 andauernde Tarifauseinandersetzung über eine Erhöhung der Entgelte und die Tarifflucht der real,- Warenhaus GmbH. Die Arbeitgeber haben bisher eine Tariferhöhung von 1,5 Prozent für das erste Jahr und eine einmalige, aber nicht tabellenwirksame Zahlung von 215 Euro für 2016 angeboten.

"Dieser regionale Streiktag soll nicht nur Druck in der laufenden Tarifrunde auf die Arbeitgeber ausüben, sondern auch auf den Arbeitgeber real,- . Er soll an seine soziale Verantwortung gegenüber seinen Beschäftigten erinnert werden. Die Beschäftigen der real,- Warenhaus GmbH wären von einer Tariferhöhung sogar ausgenommen", heißt es in dem Schreiben.

Die real,- Warenhaus GmbH habe am 17. Juni 2015 seinen Beschäftigten gegenüber erklärt, ab sofort nicht mehr an den „Flächentarifvertrag“ gebunden zu sein. „Diese Tarifflucht ist ein Schlag ins Gesicht für die Beschäftigten von real,- und bedeutet nichts weiter, als das künftig unsere Kollegen/Kolleginnen von real,- Verschlechterungen in ihren Einkommen hinnehmen sollen“, so Sandra Schmidt, ver.di-Gewerkschaftssekretärin.

ver.di fordert für die Beschäftigten im niedersächsischen und bremischen Einzelhandel eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um einen Euro pro Stunde und fordert real,- auf, in die Tarifbindung zurück zu kehren.

Darüber hinaus hat sich ver.di zum Ziel gesetzt, die Arbeitgeber zu einer gemeinsamen Initiative zu bewegen, die Tarifverträge des Einzelhandels für allgemeinverbindlich erklären zu lassen. Das hätte zur Folge, dass die Tarifverträge ohne Ausnahme wieder für die ganze Branche gelten und zunehmende Tariflucht und Dumpinglöhne im Handel zurückgedrängt würden. Dies lehnen die Arbeitgeber bisher ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare