Spontan ein Flurkonzert mit Jugendlichen vereinbart

Stuhrer VHS-Leiterin Brigitte Witte: 122 Kurse für das nächste Halbjahr

+
Die VHS-Leiterin und „Macherin“ Brigitte Witte stellt das Programm für das kommende Frühjahr-/Sommerhalbjahr vor. 

Stuhr - Von Sigi Schritt. Die schönsten Geschichten schreibt der Zufall: So hat die Leiterin der Stuhrer Volkshochschule, Brigitte Witte, beispielsweise aus einer spontanen Begegnung mit Jugendlichen ein Flurkonzert entwickelt. Es ist eine von insgesamt 122 Veranstaltungen und Kursen im Frühjahr-Sommer-Semester. Schlägt das Konzert ein, will Witte daraus eine Reihe etablieren.

Da die VHS-Leiterin den Bereich ihrer ausgeschiedenen Kollegin Christa Hopfgarten übernommen hat, besuchte die ehemalige Gleichstellungsbeauftragte aus Ganderkesee in der KGS Moordeich einen Yogakurs. „Ich wollte die Dozentin und Teilnehmer kennenlernen.“ Zwar kam sie an jenem Novembertag eine Viertelstunde zu früh, aber rechtzeitig genug, um noch musizierende Jugendliche vom Treff „No Moor“ im Flur der Schule zu erleben. „Das waren wunderbaren Stimmen.“ Als sie die hörte, kam ihr spontan die Idee zu einem besonderen Konzert im legeren Rahmen. „Ich fragte die Jugendlichen, ob sie mit einem Flüchtling aus Syrien ein gemeinsames Projekt umsetzen wollen. Sie willigten ein.“ Der Musikabend geht am Freitag, 13. April, ab 18 Uhr in den Räumen der VHS in Briseck über die Bühne.

„Wir bringen Menschen zusammen, fördern Talente und die Integration.“ Das sei nicht nur genau nach Wittes Geschmack, sondern auch der Auftrag der VHS. Die Leiterin sei überaus offen für Anregungen. Als kürzlich ein Student auftauchte, der Mathe-Nachhilfe geben wollte, griff sie zu. „Sein Konzept hörte sich gut an.“

Witte ist nach eigenen Angaben keine Person, die Altbewährtes einfach wegfegt. Kurse, die seit einer gefühlten Ewigkeit laufen, nennt sie liebevoll „Beton-Kurse“. Dazu zählen beispielsweise ein Geschichtskurs aus Moordeich und einige Sprachangebote. „Die VHS ist nicht das Goetheinstitut. Aber die Kombination aus Fachinhalten und sozialen Komponenten ist es, dass die Teilnehmer fasziniert.“

EDV-Kurse sehr gefragt

Besonders gut laufen auch die Kurse rund um die EDV. „Alles, was mit Apple und iPhone zu tun hat, ist sowieso begehrt.“ 3-D-Druck sei ebenfalls ein beliebtes Thema, das Besucher in die Kurse locke.

Doch nicht jeden ihrer Wünsche habe Witte bereits umsetzen können. „Ich arbeite daran.“ Noch Zukunftsmusik seien beispielsweise Aquakurse im Hallenbad im Gebäude von Cordes & Graefe. Ihr fehle auch ein Dozent für Plattdeutsch: Wenn ihr die richtige Person über den Weg laufe und diese sich mit Flugdrohnen oder Modellflugzeugen auskennt, will die VHS-Leiterin demnächst zu diesen Themen etwas anbieten. Möglicherweise sogar in Groß Mackenstedt. Dort gebe es aber noch keine Räume.

Überhaupt möchte Witte in allen Stuhrer Ortsteilen VHS-Veranstaltungen umsetzen, um Menschen unterschiedlicher Schichten zusammenzubringen. Die Bemerkung Hopfgartens, in Heiligenrode sei für die VHS nichts zu holen, habe sie als Aufforderung verstanden, dort Kurse anzubieten. Mit Erfolg. So habe sie vor Weihnachten eine Dozentin und Teilnehmer für Kränzebinden aus Weiden begeistern können. „Ich hatte mit der Gemeinde gesprochen, die die Künstlerstätte zur Verfügung stellte. So etwas wollen wir auch in diesem Jahr machen.“ Doch zunächst geht es dort im Frühjahr um Gartenstauden und Rankhilfen und um einen Vortrag zu „Gartenräume – Zimmer unter freiem Himmel“. Heiligenrode sei außerdem das ideale Pflaster, um Kurse und Bildungsurlaube zum Thema Stressbewältigung anzubieten. „Jeder Arbeitnehmer hat einen Anspruch darauf, sich weiterzubilden“, betont Witte.

Dass sie für die Seckenhauser Dependance Schlüssel nachmachen musste, sei für Witte ein Beleg dafür, dass ihre Bemühungen, dort mehr Schwung reinzubringen, geglückt sei. Dort würden ebenfalls Kurse angeboten – auch für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Ferienprogramms.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Das können Outdoor-Smartphones

Das können Outdoor-Smartphones

Vom Apple zum Androiden wechseln

Vom Apple zum Androiden wechseln

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kommentare