Sommerwetter sorgt für starken Zustrom bei evangelischem Gemeindefest

Gebete von Pastor Robert Vetter wurden erhört

+
Nahezu schwerelos: Bei vielen Attraktionen für Kinder kommen die jungen Besucher auf ihre Kosten.

Stuhr - Von Bernd Ostrowski. Bereits zum 14. Mal ist gestern das Sommerfest der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Stuhr auf dem Außengelände der Sankt-Pankratius-Kirche in Stuhr über die Bühne gegangen. Und das vom Feinsten.

Temperaturen um 25 Grad, eine leichte Brise Wind und Sonnenschein pur sorgten für die Gewissheit, dass man sich auf einem Sommerfest befindet.

„Ich habe für das gute Wetter gebetet“, sagte Pastor Robert Vetter. Das mache er immer so und habe meistens Erfolg damit, erinnert sich Vetter.

Es begann alles mit einem Festgottesdienst unter freiem Himmel, in dem der kleine Luiz getauft wurde. Den Gottesdienst beendete der vor einem halben Jahr neu gegründete Stuhrer Chor „Potpourri“ unter der Leitung von Anna Koch. Das Ensemble übe zwar im Gemeindehaus, sei aber kein Kirchenchor, unterstrich Robert Vetter.

Bei einer Tombola gab es 500 interessante Preise zu gewinnen, darunter drei Freiflüge, die von der Kreissparkasse Syke gestiftet worden waren. Der Preis für die Lose sei bereits seit der Gründung des Festes unverändert 50 Cent, betonte Robert Vetter.

Die musikalische Umrahmung hatten auch in diesem Jahr die Blockener Blasmusikanten übernommen. Walzertitel im Dreivierteltakt lösten sich mit Marschmusik oder Polka-Klängen im Zweivierteltakt ab.

Mit von der Partie war traditionsgemäß die „evangelische öffentliche Bücherei“, die von Gemeindemitgliedern gespendete Bücher für einen symbolischen Preis von einem Euro pro Kilo verkaufte. „Wir hoffen, dass wir am Ende der Veranstaltung 200 Euro in der Kasse haben, für die wir dann neue Bücher für die Bibliothek anschaffen können“, erklärten Simone Söller und Antje Leonhardt vom Büchereiteam.

Katja Martin bot im „Eine-Welt-Laden“ Produkte aus fairem Handel an. Produkte, die entstanden sind unter fairen Arbeitsbedingungen für die Produzenten.

Direkt daneben die beiden Konfirmandinnen Lina und Judith, die sich auf die Herstellung von Crépes konzentriert hatten.

An einem Stand der „Geowissenschaftlichen Sammlung“ der Universität Bremen zeigte Professor Dr. Jens Lehmann interessante geologische Exponate.

Für Labsal für die Mägen der Gäste sorgten Bratwurst- und Getränkestände, Die Landfrauen Stuhr hatten ein reichliches Kuchenbüfett hausgemachter Backwaren zusammengetragen und gaben diese für eine freiwillige Spende in beliebiger Höhe her.

Für die Kinder gab es viel zu erleben. Die Mutigen konnten sich am Bungee-Spider des Landwirts Holger Nöhrenberg aus Kladdingen versuchen, der Astronautentrainer sorgte für nahezu schwerelose Schwebezustände.

Die Brinkumer Feuerwehr war mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort. Daran konnten sich die jungen Besucher als Brandmeister profilieren.

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare