Sieben dritte Plätze beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Moordeicher Schüler vorne dabei

+
Die siegreichen Schüler der KGS Moordeich: (vorne v.l.) Liam Widjaja (G9b), Jana Schäfer (G9b), Ronja Kunkel (G9a), (hinten v.l.) Ole-Niklas-Mahlstädt (G9b), Felix Hertrampf (G9b), Marlene Dreyer (G9a) und Lisa-Marie Schneider (G9a).

Moordeich - Großer Erfolg für die Lise-Meitner-Schule in Moordeich: Gleich sieben ihrer Schüler haben in der Einzelwertung des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen einen dritten Platz belegt. Damit stellt die KGS Moordeich fast ein Fünftel aller Drittplatzierten im gesamten Bezirk Hannover (36). Darüber hinaus vergab die Jury zwei erste und sechs zweite Plätze. „Doch dafür muss man in der Regel schon einen Auslandsaufenthalt gehabt haben. Das hatten unsere Schüler nicht“, sagt Lehrer Christian Marohn, der die Neuntklässler zur Preisverleihung in Hannover-Mellendorf begleitete. Insofern seien die Leistungen „enorm“.

Alle Jugendlichen hatten sich im Fach Englisch beworben. Sie hatten Leseproben eines Fremd- und eines selbst verfassten Textes aufgenommen, auf CD kopiert und diese eingeschickt. Anschließend mussten sie an einer Prüfung teilnehmen und laut Marohn landestypische Fragen beantworten, einen Essay zum Thema Indien schreiben, Lückentexte ausfüllen sowie einen Text hören und verstehen, vorgetragen von einem englischen Muttersprachler.

Die sieben Schüler nehmen an der Begabtenförderung „Drehtür“ teil. In einer von insgesamt vier Unterrichtsstunden Englisch verlassen sie den Klassenverband und erhalten eine individuelle Förderung. „Dort beschäftigen sie sich mit Dingen, die über das Curriculum hinausgehen“, erklärt Marohn. „Sie schreiben zum Beispiel Texte und analysieren den Textaufbau anhand von Stilmitteln.“ Die Förderung umfasst die Jahrgänge acht bis zehn.

Für ihre Erfolge haben die Mädchen und Jungen kleine Geld- und Sachpreise erhalten – Bücher, CDs und Videos in englischer Sprache.

ah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

Förderung für Landkreis Diepholz zugesagt: Neue Busse für Landesbuslinien

Förderung für Landkreis Diepholz zugesagt: Neue Busse für Landesbuslinien

Neujahrsempfang in Bruchhausen-Vilsen: „In diesem Jahr ehren wir gleich 448 Bürger“

Neujahrsempfang in Bruchhausen-Vilsen: „In diesem Jahr ehren wir gleich 448 Bürger“

Pedelec-Fahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Pedelec-Fahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Kommentare