Matthias Freyberger leistet seit Februar Dienst in der Brinkumer Einrichtung

Das MGH und die sieben Bufdis

Hilfe beim Spracherwerb – das zählt zu den Aufgaben Matthias Freybergers (hier mit Akim Schütt, Ecuador). Foto: Hapke

Brinkum - Von Andreas Hapke. Dass junge Menschen ihren Bundesfreiwilligendienst im Mehrgenerationenhaus (MGH) leisten, hat inzwischen Tradition. Der Varreler Matthias Freyberger ist schon der siebte Bufdi an der Bremer Straße in Brinkum. Er hat sich nach Abbruch seiner Ausbildung zu diesem Schritt entschieden.

„Wir freuen uns darüber, dass wir mal wieder einen jungen Mann bei uns haben. Matthias ist erst der zweite“, sagt MGH-Leiterin Daniela Gräf. „Die können meistens mehr handwerkliche Sachen machen.“

Den entsprechenden Hintergrund bringt Freyberger sogar mit. Nach seinem erweiterten Realschulabschluss an der KGS Moordeich begann er eine Lehre zum Konstruktionsmechaniker in der Ausrüstungstechnik bei der Bremer Straßenbahn AG (BSAG). Doch die Ausbildung sei nicht so gelaufen, wie er sich das vorgestellt hätte, berichtet Freyberger. Dazu hätten auch zwei zum Teil selbst verschuldete Arbeitsunfälle beigetragen. Einmal habe er sich mit dem Hammer die Hand zertrümmert, ein anderes Mal sei ein schweres Metallteil auf seinen Fuß gefallen und habe trotz der Stahlkappen im Schuh eine Quetschung verursacht. Die Alternative, zunächst seine Lehre zu beenden und dann eine Weiterbildung zum Straßenbahnführer zu absolvieren, erschien ihm auch nicht verlockend. Vielmehr ist Freyberger in seinen zwei Jahren bei der BSAG zu dem Schluss gekommen, dass er beruflich mehr mit Menschen zu tun haben möchte.

Aus der Tagespresse erfuhr er davon, dass das MGH einen neuen Bufdi sucht. Matthias war zur rechten Zeit am rechten Ort. Laut Gräf lag noch keine andere Bewerbung vor – anders als für den Zeitraum ab September, der wegen des Anschlusses an die Schule bei den Jugendlichen sehr begehrt sei.

„In unserem Gespräch hat Matthias noch unsicher gewirkt. Doch ich hatte gleich den Eindruck, dass es für ihn richtig war, auf die Arbeit mit Menschen umzuschwenken“, sagt Gräf.

Schwer sei ihm diese Umstellung nicht gefallen, lautet die Bilanz Freybergers nach einem Monat MGH. Eher im Gegenteil: Der 19-Jährige sieht sich in seiner Entscheidung bestätigt und hat seinen weiteren Werdegang fest vor Augen. Er möchte die Berufsbildenden Schulen (BBS) II in Delmenhorst besuchen und dort Gesundheit oder Soziales zu seinem Fach machen, eventuell mit der späteren Perspektive Jugendamt. Die für die BBS notwendige Praktikumsbescheinigung sollte er als MGH-Bufdi allemal in der Tasche haben.

„Bei uns ist Matthias überall im Einsatz. Er lernt das ganze Haus kennen“, sagt Gräf. Die einzige Ausnahme bilde die Kindertagesstätte Löffelchen, die – obwohl im selben Gebäude untergebracht – nicht zur Einrichtung zählt. „Doch wenn die Kita mal jemanden braucht, der einen Bollerwagen zieht, geht das bestimmt auch.“

Sein Tag beginnt im Büro, wo er bis zu dessen Schließung um 13.30 Uhr den Mitarbeitern bei der Erledigung von administrativen Angelegenheiten unter die Arme greift. Zurzeit entwirft das MGH zum Beispiel einen Flyer mit dem Programm beim Brinkumer Gewerbemarkt. „Wir wollen dort unsere Treffs bekannt machen. Musik und Tanz, Sprachkurse für Flüchtlinge“, nennt der Bufdi als Beispiele. Er selbst werde die Nutzung von Handy und PC sowie den Spieletreff präsentieren.

Nachmittags hilft Freyberger entweder im Sprechcafé aus, bei den PC-Kursen, im Service für den Seniorenmittagstisch, beim Aufräumen der Küche oder bei der Hausaufgabenhilfe an der Grundschule an der Feldstraße, mit der das MGH eine Kooperation unterhält.

Außerdem leitet er freitags ab 14.30 Uhr den Spieletreff für Kinder aus aller Welt, für den die Einrichtung weitere Unterstützung sucht. Wer Interesse hat, meldet sich unter 0421/80 60 98 74.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Meistgelesene Artikel

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

„Dann sieht es aus, als kippt er von der Stange“: Wellensittich Butschi ist 15 Jahre alt

„Dann sieht es aus, als kippt er von der Stange“: Wellensittich Butschi ist 15 Jahre alt

Vom Mini zum Beinkleid nach Wahl

Vom Mini zum Beinkleid nach Wahl

Samtgemeinde ändert Anmeldeverfahren für das neue Kindergartenjahr

Samtgemeinde ändert Anmeldeverfahren für das neue Kindergartenjahr

Kommentare