Sich bewegen heißt gewinnen

Grundschule Moordeich verdient sich Zertifizierung „Sportfreundliche Schule“

+
„Sportfreundliche Schule“ steht auf dem neuen Schild, das Horst Grabisch (l.) von der Landesschulbehörde an Schulleiter Ulrich Brinkmann überreicht. 

Moordeich - Sport ist in der Grundschule Moordeich allgegenwärtig. Ob im Leitbild, das die Förderung von Bewegung und Gesundheit betont, oder im Schullied, das unter anderem die benachbarte Turnhalle besingt: „Die hält uns super fit.“ Denn dort können sich die Kinder auch außerhalb der Sportstunden austoben – in verregneten Schulpausen etwa oder in Ganztagsangeboten an allen fünf Nachmittagen in der Woche. Dieses Gesamtpaket hat den Moordeichern zum zweiten Mal nach 2016 die Zertifizierung als „Sportfreundliche Schule“ eingebracht. Horst Grabisch, Fachberater Schulsport der Regionalabteilung Hannover der Landesschulbehörde, übergab die Urkunde gestern an Schulleiter Ulrich Brinkmann.

Dass die Sporthalle in den Regenpausen öffne, sei nur in wenigen Schulen möglich, sagte Grabisch während der Feier in der Aula. Er hatte sich vor Ort davon überzeugt, dass die Grundschule auch 2019 die Anforderungen für die Vergabe des Zertifikats erfüllt. Zu den formalen Kriterien zählen zum Beispiel ein funktionierender Ganztag, eine vom Land hoch bewertete Schwimmausbildung und Kooperationen mit Vereinen.

In Moordeich arbeiten sie gleich mit drei Klubs zusammen: mit den Handballern der HSG Stuhr, mit den Hockeyspielern von Schwarz-Weiß Bremen und mit dem TV Stuhr, der Tischtennis und Korbball anbietet. Im Ganztag gibt es auch Völkerball und Bewegungsspiele, letztere beim Schulleiter persönlich. Und was das Schwimmen angeht: Die meisten Schüler, die an dem Festakt teilnahmen, besitzen das Abzeichen in Bronze. Laut Brinkmann muss die Schule einen üppigen Betrag aus ihrem Budget aufwenden, um ihre dritten Klassen jeweils für ein Halbjahr zum Hallenbad in Barrien zu fahren. Zwei Lehrkräfte haben sich zur Schwimmaufsicht fortbilden lassen.

„Nicht selbstverständlich“ sei diese Bereitschaft der Pädagogen, sagte Inge Schmidt-Grabia vom Kreissportbund. Auch Grabisch merkte an, dass die Zertifizierung häufig an den Lehrern hänge, die eine Sportaffinität aufwiesen. „Das Kollegium muss das mitbringen.“ In Moordeich liegt die Messlatte hoch, und dort soll sie auch liegen bleiben. „Wenn etwas nicht stimmt im Bereich des Sports, könnt ihr euch bei Herrn Brinkmann beschweren“, rief Grabisch den Kindern zu.

„Was macht euch zu einer sportfreundlichen Schule?“, wollte Kerstin Frohburg, Fachdienstleiterin Bildung, Jugend und Sport, von den Kindern wissen – und lieferte die Antwort gleich mit: „Ihr alle zusammen. Denn wenn ihr keine Lust habt mitzumachen, können sich die Lehrer anstrengen, wie sie wollen. Ihr seid einfach spitze.“ Bewegung sei ein Lebensmotto, stellte Frohburg fest. „Bewahrt euch das. Jeder von euch, der sich bewegt, ist schon ein Gewinner.“

Akrobat schön: Während der Feier zeigt Lewin seine Turnkünste. 

Kostproben seines Könnens lieferte der Nachwuchs zwischen den Grußworten. Die Viertklässler Lewin und Mina zeigten anfangs spektakuläre Turnübungen. Mit der 4a bewegte sich gleich eine ganze Klasse turnend auf der Bühne. Weitere Vorführungen steuerten die Tanz- und die Yoga-AG bei, Das Programm hatte die Leiterin der Fachschaft Sport, Jana Nullmeyer, zusammengestellt.

Ein weiteres Mal, im Jahr 2022, kann sich die Grundschule noch für das Zertifikat bewerben. Laut Grabisch läuft das Projekt nach insgesamt neun Jahren an den Schulen aus. Doch weil es die erfolgreichste von 16 Maßnahmen sei, die sich das Kultusministerium einst zur Verbindung von Schul- und Vereinssport überlegt hatte, arbeite eine Arbeitsgruppe an einem Nachfolgeprojekt.

Wenn es nach dem TV-Vorsitzenden Rudolf Chairsell geht, zählt bald auch das Turnen zu den Inhalten der Kooperation. Davon verspricht er sich die Belebung seiner eigenen Abteilung, wie er am Rande der Feier verriet. „Aus unterschiedlichen Gründen liegt das Kinderturnen zurzeit bei uns im Argen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Abschuss von Flug MH17: Mordanklagen gegen vier Rebellen

Abschuss von Flug MH17: Mordanklagen gegen vier Rebellen

Meistgelesene Artikel

Tragischer Unfall: Schüler stirbt auf Klassenfahrt im Waldpädagogikzentrum Hahnhorst

Tragischer Unfall: Schüler stirbt auf Klassenfahrt im Waldpädagogikzentrum Hahnhorst

Auto schleudert gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Auto schleudert gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

Rettungsdienst im Landkreis Diepholz kommt noch nicht schnell genug

Rettungsdienst im Landkreis Diepholz kommt noch nicht schnell genug

„Der Bedarf ist da“ - Bassum hat zwei neue Frauenärztinnen

„Der Bedarf ist da“ - Bassum hat zwei neue Frauenärztinnen

Kommentare