Bedarfsgerechte Ausstattung ermittelt

Stuhrer Schulen kosten bis zu 20 Millionen Euro

Stuhr - Von Andreas Hapke. Welchen Bedarf an zusätzlichen Räumen haben die Schulen in Stuhr? Darüber reden Politik und Verwaltung schon lange. Nun liegt neben einer detaillierten Aufstellung für alle Schulen auch eine erste, grobe Kostenschätzung vor.

Die Gesamtausgaben könnten „in einer Dimension von 15 bis 20 Millionen Euro liegen“, berichtete die zuständige Fachdienstleiterin Kerstin Frohburg am Dienstagabend den Mitgliedern des Schulausschusses.

Fakt ist: Ginge es allein nach der gesetzlichen Mindestausstattung, müsste die Kommune nicht tätig werden. Die Bedarfsmeldungen der Schulleitungen aus dem Jahr 2016 hingegen zeigen auf, dass es überall kneift. Demnach fehlen allein an der Grundschule Brinkum sieben Differenzierungsräume sowie jeweils ein Raum für Lehrerarbeitsplätze, den Sozialpädagogen sowie zur Erholung der Pädagogen. Varrel meldete sogar ein Defizit von 19 Räumen, in Seckenhausen waren es zwölf, in Heiligenrode vier und in Moordeich einer.

Aufgaben der Schulen sind mehr geworden

Dieser Missstand ist auf die neuen Aufgaben der Schulen zurückzuführen, etwa Inklusion, Sprachförderung allgemein und für Flüchtlingskinder, Schulsozialarbeit und Ganztagsbetreuung. Zudembieten die Schulen klassenübergreifenden Unterricht an und sind Kooperationen mit dem Mehrgenerationenhaus, der Volkshoch- und der Kreismusikschule eingegangen.

Auf dieser Grundlage hat die Verwaltung ermittelt, wie eine bedarfsgerechte Ausstattung aussehen könnte: Die Grundschulen müssten einen Differenzierungsraum pro Jahrgang haben, Arbeitsplätze für ein Drittel der Lehrer (drei Arbeitsplätze pro Raum), jeweils einen Raum für den Schulsozialpädagogen, die Krisenintervention und – pro Jahrgang – für die Differenzierung in Sachen Spracherwerb. Dafür müsste in Brinkum wegen der hohen Zahl an Flüchtlingskindern noch ein Raum her.

Bedarf an Differenzierungsräumen

Für die KGS Brinkum ergibt sich ein Bedarf von vier Differenzierungsräumen pro 5. bis 7. Jahrgang, zwei Differenzierungsräume pro 8. bis 9. Jahrgang, ebenfalls Lehrerarbeitsplätze für 33 Prozent des Kollegiums sowie je ein Büro für den Schulsozialpädagogen und für die Krisenintervention. Ähnlich sieht es für die KGS Moordeich aus, die aber mit der Hälfte der Differenzierungsräume auskommt. Eine behindertengerechte Toilette mit Pflegemöglichkeit fehlt an allen Schulen.

„Wir sind durch alle Häuser gegangen, vom Keller bis zum Dachboden, um zu sehen, was wir schon haben“, berichtet Frohburg. Auch diese Herangehensweise deckte erhebliche Defizite auf, wenn auch nicht ganz so große wie von den Schulen selbst gemeldet (siehe Infokasten). 

Am deutlichsten wird das am Beispiel Varrel, wo insgesamt drei statt 19 Räume fehlen: für Differenzierung, für Sozialarbeit und für Krisenintervention. Fazit der Begehungen: Kurzfristiger Handlungsbedarf besteht in Brinkum und Seckenhausen.

Verwaltung liefert Lösungsvorschläge

Lösungsvorschläge hat die Verwaltung gleich mitgeliefert. Will man die Schulbezirke beibehalten, wären für das Gebäude an der Feldstraße zwei Millionen Euro und für einen Erweiterungsbau in Seckenhausen eine Million Euro fällig. Als Alternative nannte Frohburg eine kleinere Grundschule in Seckenhausen, also ohne Kinder aus Briseck, die nach Brinkum gehen würden. 

Die Kosten für die Feldstraße blieben bei zwei Millionen Euro. Dagegen wehrte sich Seckenhausens Schulleiterin Andrea Rahn energisch: „Wenn wir unter 180 Schüler rutschen, verlieren wir Verwaltungsstunden und eine Konrektorenstelle“, sagte sie. „Das ist schlecht für die Leitung der Schule.“

Für die KGS Brinkum käme ein vier Millionen teurer Neubau in Frage – vorausgesetzt, die Kinder aus Heiligenrode gehen komplett zur KGS Moordeich. Dort müssten ein Neubau für Unterrichtsräume (zwei Millionen Euro) und eine neue Mensa für die Grundschule entstehen (0,8 Millionen Euro). Bei unveränderten Schulbezirken würde der Neubau an der Brunnenstraße rund sechs Millionen Euro kosten.

Lösungen für Brinkum haben Vorrang

Je nachdem, wie man die Vorschläge für die Grundschule und die KGS Brinkum kombiniert, entstünden Kosten zwischen acht und zehn Millionen Euro – nur eine grobe Schätzung laut Frohburg. Für genauere Kalkulationen war der Prüfauftrag der Politik notwendig, und den gibt es jetzt.

Nachdem bereits die AG Schulentwicklung die bedarfsgerechte Ausstattung als Grundlage für das weitere Vorgehen und die Zusammenführung der KGS Brinkum am Standort Brunnenweg empfohlen hatte, schlossen sich die Fraktionen am Dienstag an. Einigkeit besteht außerdem darin, nur einen Standort für die Grundschule Brinkum zu haben.

Infokasten: 22 Räume an Grundschulen fehlen

Raumbedarf an Schulen (Bedarf/vorhanden/Differenz) Grundschule Brinkum: Differenzierungsräume: 8/4/-4; Lehrerarbeitsplätze: 1/0/-1; Schulsozialpädagoge: 1/0/-1; Krisenintervention: 1/0/-1; Summe: 12/5/-7 Grundschule Heiligenrode: Differenzierungsräume: 4/3/-1; Lehrerarbeitsplätze: 1/0/-1; Schulsozialpädagoge:1/0/-1; Krisenintervention: 1/0/-1; Summe: 8/4/-4. Grundschule Moordeich: Differenzierungsräume: 4/4/0; Lehrerarbeitsplätze: 1/0/-1; Schulsozialpädagoge: 1/0/-1; Krisenintervention: 1/0/-1, Summe: 8/5/-3. Grundschule Seckenhausen: Differenzierungsräume: 4/2/-2; Lehrerarbeitsplätze: 1/0/-1; Schulsozialpädagoge: 1/0/-1; Krisenintervention: 1/0/-1; Summe: 8/3/-5. Grundschule Varrel: Differenzierungsräume: 4/3/-1; Lehrerarbeitsplätze: 1/1/0; Schulsozialpädagoge: 1/0/-1; Krisenintervention: 1/0/-1; Summe: 8/5/-3.

Eine behindertengerechte Toilette mit Pflegemöglichkeit fehlt überall. Es müsste jeweils die Pflegemöglichkeit geschaffen werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Papst gedenkt in Litauen der Opfer des Holocausts

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Verdener Jazz- und Blues-Nacht

Trecker-Treck in Twistringen

Trecker-Treck in Twistringen

Erntefest in Uezen

Erntefest in Uezen

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Auto kollidiert mit Traktor - 35-Jähriger stirbt

Tödlicher Unfall: Auto kollidiert mit Traktor - 35-Jähriger stirbt

Erntefest in Sudwalde mit Tanz und Versteigerung

Erntefest in Sudwalde mit Tanz und Versteigerung

Cash-Trapping: Polizei nimmt mutmaßliche Serientäter fest

Cash-Trapping: Polizei nimmt mutmaßliche Serientäter fest

638. Diepholzer Großmarkt ist eröffnet: Freundlich, friedlich und fröhlich

638. Diepholzer Großmarkt ist eröffnet: Freundlich, friedlich und fröhlich

Kommentare