Schützenverein Stuhr von 1912 würde sich über bessere Beteiligung freuen / Altpapier als Einnahmequelle

Eike Seeliger hat Ambitionen auf Paralympics-Teilnahme

+
Christoph Drescher (2.v.r.), der zweite Vorsitzende Dieter Engelhardt (3.v.l.) und Damenleiterin Ursula Annert (3.v.r.) ehren Marlene Wessels, Helmut Ahrens und Heike Haferkampf (r.) für langjährige Mitgliedschaft und Erfolge.

Moordeich - Zur Jahreshauptversammlung hatte am Wochenende der Schützenverein Stuhr von 1912 seine Mitglieder in die Vereinsgaststätte „Nobel“ eingeladen. Der Vorsitzende Helmut Ahrens begrüßte außer 30 Mitgliedern Christoph Drescher als Vertreter des Präsidiums des Bremer Schützenbunds. Dieser übermittelte Grüße der Dachorganisation und übernahm im Anschluss die Ehrungen.

Den Jahresberichten der Sportleiter war zu entnehmen, dass die Mitglieder gute Erfolge errungen hatten. Sorgen bereiten hingegen die Teilnehmerzahlen. Sportleiter Erich Biermann schwante angesichts der mauen Beteiligung, „im Jahr 2016 will keiner auf die Königsscheibe schießen“.

Momentan freuen sich die Stuhrer Schützen jedoch über ein gutes Abschneiden bei Wettbewerben im Kreis und Bezirk bis hin zu deutschen Meisterschaften. An denen haben Heike Haferkamp, Niklas Rahn, Karin und Marvin Giegling erfolgreich teilgenommen.

Eike Seeligers Stammverein ist nach wie vor der Schützenverein Stuhr von 1912. Angesichts der eingeschränkten heimischen Möglichkeiten für Behindertensport schießt sie mittlerweile erfolgreich beim SV Etzhorn in Oldenburg in der Mannschaft mit Handicap. Sie war mit dem Nationalteam in Amerika und hat den dritten Platz in der Einzelwertung erreicht. Seeliger reist demnächst zum Ausscheidungsschießen für die paralympischen Spiele nach Rio.

Der Kassenbericht von Schatzmeister Hermann Mahlstädt bestätigte den erfolgreichen Sparkurs. So ist das gemeinsame Essen bei der Jahreshauptversammlung weggefallen, die Jahresbeiträge wurden 2015 erhöht.

Die Altpapiererlöse bedeuten für den Verein immer noch eine erhebliche Einnahmequelle. Entsprechend bat der Vorstand um eifrige Bestückung der Altpapier-Sammelstelle am Neuen Weg neben der Schießhalle. Die Öffnungszeiten sind jeweils donnerstags und freitags zwischen 7 und 19 Uhr und am Sonnabend von 7 bis 17 Uhr.

Die Revisoren fanden eine saubere Kasse vor und somit entlastete die Versammlung den Vorstand.

Der Vorsitzende Helmut Ahrens verkündete für 2016 einen reich gefüllten Terminkalender mit dem Höhepunkt Schützenfest. Das Kinderkarussell sei wieder gebucht, ebenso die gewohnten Buden zur Labsal. Der musikalisch unterstützte Umzug führt über eine etwas kürzere Route.

ak

Geehrt: Helmut Ahrens (50-jährige Mitgliedschaft); Marlene Wessels für 40 Jahre, ebenso (in Abwesenheit) Gerda Heinrich, Monika und Wolfgang Sackmann; Heike Haferkamp für das Erreichen des Meisterschützenabzeichens in den Jahren 2013 und 2014.

Wiedergewählt: Ursula Annert als Damenleiterin.

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Brummi-Fahrer pinkelt an Tankstelle 

Brummi-Fahrer pinkelt an Tankstelle 

Kommentare