Schnuppernachmittag für Jugendliche bei der Ortsfeuerwehr Erichshof

„Wir würden uns freuen, wenn ihr wiederkommt“

+
Ortsbrandmeister Sven Derda (links) und Jugendwart Christoph Berenz stellen ihren Gästen (v.l.) Souad Zourkot, Anastasia Welik, Noah Bischoff, Mira Fröschmann und Robin Heimbucher bei einem Schnuppertag Geräte und Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Erichshof vor.

Erichshof - Gegenwärtig leiten der Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Erichshof, Christoph Berenz, und sein Stellvertreter Kononas Polykleitos 16 Jugendliche an. Durchaus möglich, dass sich die Anzahl bald erhöht, denn am Schnuppernachmittag, den der Nachwuchs und seine Betreuer am Sonnabend angeboten hatten, beteiligten sich fünf jüngere Jugendliche.

Wer zehn Jahre alt ist, kann sich in der Jugendfeuerwehr anmelden, Jüngere kommen zunächst in der Kinderfeuerwehr unter und bereiteten sich dort auf den Wechsel in die Jugendgruppe vor. Robin Heimbucher und Mira Fröschmann hatten bereits erste Kenntnisse in der Kinderfeuerwehr gesammelt, dann aber erst einmal aufgehört. Jetzt haben sie das Alter für die Jugendfeuerwehr erreicht und werden sich wieder anmelden.

Noah Bischoff war von einer Vorführung der Jugendfeuerwehr im Mehrgenerationenhaus derart beeindruckt, dass auch er sich vorstellen könnte, Mitglied zu werden. Souad Zourkot und Anastasia Welik hatten die Flyer gelesen, welche die Erichshofer Feuerwehr an alle Haushalte verteilt hatte, und weil sie Klassenkameradinnen sind, machten sie sich gegenseitig Mut, den Schnuppernachmittag zu besuchen.

„Das macht Spaß“, lautete ihr erster Eindruck. Die Jugendwarte und Ortsbrandmeister Sven Derda hatten das Löschfahrzeug vor der Fahrzeughalle platziert und zeigten dem Nachwuchs das „Innenleben“ des Autos. Anschließend füllten sie Wasser in die Kübelspritzen, und wenn es noch etwas wärmer gewesen wäre, wären die Teilnehmer bestimmt patschnass wieder nach Hause gegangen. So wurde nur die Heckenbepflanzung bewässert.

Der Schnuppernachmittag endete mit der Teilnahme am Dienstsport der Jugendfeuerwehr. Hier mischten die fünf Gäste gemeinsam mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr bei mehreren Mannschaftssportarten mit.

Mit den Worten „Wir würden uns freuen, wenn ihr wiederkommt, ihr könnt auch gerne noch weitere Freunde und Mitschüler mitbringen“ verabschiedete der Jugendwart die Gäste und erinnerte sie daran, dass der Übungsdienst vierzehntägig montags um 18 Uhr beginnt.

bt

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare