Schnittchen, Spiele und Ambiente

Reges Treiben rund um das Mehrgenerationenhaus beim Bürgerbrunch

+
Mmh, das sieht gut aus: Im Mehrgenerationenhaus Brinkum gibt es beim Bügerbrunch Schnittchen, die Ehrenamtliche zubereitet und gespendet haben.

Brinkum - Bereits zum achten Mal ging am Sonntag im Mehrgenerationenhaus (MGH) an der Bremer Straße in Brinkum ein Bürgerbrunch über die Bühne. Die Ehrenamtlichen der Bürgerstiftung Stuhr hatten sich viel Mühe gegeben und das Gelände rund um das MGH in ein Areal voll unterhaltsamer Angebote verwandelt.

Los ging alles um elf Uhr mit einem Frühstück. Am Eingang stand ein Tisch, an dem Besucher Wertmarken kaufen konnten, die sie an Ständen in Ess- oder Trinkbares sowie Lose eintauschen konnten. Drinnen war ein riesengroßes Büfett mit Schnittchen aufgebaut. Ob Mettbrote, Obstsalate oder fruchtige Cremes – alles waren Spenden von den Ehrenamtlichen. Am Büfett war der Andrang von Anfang an groß.

Eine Tombola mit etwa 500 Preisen ergänzte das Angebot. Diese Preise waren von den Mitgliedern bei den ortsansässigen Firmen eingesammelt worden. Das sei inzwischen eine Selbstverständlichkeit, die Firmen in Stuhr und Weyhe würden alle mitziehen, sagte Ulrike Dunkhase-Niemeyer, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung.

Bei den Getränken gab es einen alkoholfreien Cocktail mit dem Namen „Safer-Sex-On-The-Beach“. Der Vorsitzende der Stiftung, Thomas Schaumlöffel, erklärte: „Die Jugendlichen sollen sehen, dass es nicht immer Alkohol sein muss.“

Am „Ambiente-Markt“ gab es Kekse und Marmelade aus eigener Produktion. Die Nähgruppe bot ökologische Einkaufstaschen an, um zu demonstrieren, dass es Alternativen zu Plastik gibt.

Die Kinder konnten Erbsen-Schlagen spielen, ihr Glück beim Bingo-Spiel versuchen oder bei einer Rallye Fragen rund um das Mehrgenerationenhaus beantworten.

Am Nachmittag stand außerdem ein Auftritt des Kinderchores „Mit Bewegung und Pfiff“ aus Heiligenrode auf dem Programm. Später sorgten „Bonhomie“, eine Gruppe von vier Polizisten, für Tanzmusik. - bos

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zahl der Asylanträge um 16 Prozent gesunken

Zahl der Asylanträge um 16 Prozent gesunken

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Feuer im Postbank-Gebäude in der Innenstadt

Feuer im Postbank-Gebäude in der Innenstadt

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht mit Hubschrauber nach Mann mit Schwert

Polizei sucht mit Hubschrauber nach Mann mit Schwert

„Vitahaus“: ASB erstellt Gebäude für mehrere Generationen

„Vitahaus“: ASB erstellt Gebäude für mehrere Generationen

Aushängeschild für die Region auf der Grünen Woche

Aushängeschild für die Region auf der Grünen Woche

Stuhrer Firma möchte Verkauf von Türen an Baumpflanzungen knüpfen

Stuhrer Firma möchte Verkauf von Türen an Baumpflanzungen knüpfen

Kommentare