Samba-Klänge, leckere Kuchen, Flohmarkt und Disco-Party auf dem 95. Varreler Markt

Volksfestflair rund um die Gutsscheune

+
Die Besucher genießen den Frühschoppen.

Varrel - Von Dagmar Voss. Immer an Muttertag öffnet der Varreler Markt, schon 1920 begründet, seine Pforten und sorgt für zünftiges Volksfestflair. Traditionell bietet der vom Sparclub für Heimat-und Brauchtumspflege „Varreler Krug“ ausgerichtete Markt zwei Tage lang Unterhaltung für Klein und Groß.

Auf dem Gelände des Guts und des angrenzenden Sportplatzes konnten die jüngsten Besucher sich auf Kinderkarussells amüsieren, während die Älteren vielleicht zum Luftgewehr griffen oder diverse Speisen probierten. „Es werden seit Jahren leider immer weniger Flohmarktstände“, bedauerten einige Besucher, die schon seit Jahren regelmäßig zum Markt kommen. Auf dem Sportplatz befanden sich tatsächlich nur zehn Flohmarktstände. „Es haben sich mehr angemeldet, aber vielleicht haben sie die Wetteraussichten abgeschreckt“, vermutete Jürgen Timm, Organisator des Sparclubs. Die beiden zehnjährigen Mädels, Solveig und Charlotte, ließen sich aber nicht abschrecken. Sie hatten nach einer Stunde schon fast die Hälfte ihrer ausgemusterten Sachen, Spiele, Armbänder, CDs und Bücher verkauft; gegen den Regen hatten sie sich mit einer Plane gewappnet und waren einfach gut drauf. „Das ist unser erster Versuch hier, es läuft ziemlich gut, zuerst waren alle Bücher von den drei Fragezeichen weg“, sagte Solveig erfreut.

Die Varreler Stammgäste waren vom Kuchenbüfett begeistert, denn da bot der Förderverein des Gut Varrels eine Auswahl von mindestens 15 verschiedenen Torten an. „Wir kommen immer gern hierher, und am Muttertag soll das Wetter besser werden“, so die Varreler Gäste. Zunächst jedoch ließen sie sich von den Ohren füllenden Klängen der Gruppe „Sambrassa“ mitreißen. Die zehn Damen, die große Hüte und Uniformen trugen, brachten am Samstagnachmittag mit Trommeln und Tamburins brasilianische Sambarhythmen zu Gehör. Abends lockte Tanzmusik von „Varrel@night“ mit DJ Tim und Fabian zur Scheunenfete, an der Cocktailbar waren dann von 20 bis 22 Uhr alle Cocktails um einen Euro günstiger.

Musik gab es gestern ebenfalls. Beim Frühschoppen spielten die Musikfreunde der Gemeinschaft Stuhr.

Weiterhin drehten sich erneut die Fahrgeschäfte, es gab die traditionelle Blumen-Tombola, mittags Erbsensuppe sowie ein Puppentheater der Villa Kunterbunt mit einem Kasperle.

Gestern richteten die Damen des Sparclubs das Kuchenbüfett aus.

Mehr zum Thema:

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Solidarität mit London von Berlin bis Washington

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Mit Streetart-Touren die etwas andere Kunst entdecken

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare