Rund um die Uhr Zugriff auf Krimis und Kochbücher

Bibliothek Stuhr setzt seit dieser Woche auf digitale Medien

Das E-Book gesellt sich jetzt zu den herkömmlichen Büchern in der Bibliothek Stuhr. Deren Leiterin Sigrid Mattner sieht viele Vorteile in dem Onlineangebot. - Foto: Ehlers

Stuhr - Von Sandra Bischoff. Dicke Wälzer oder Reiseführer aus der örtlichen Bücherei mit in den Urlaub zu schleppen, gehört seit wenigen Tagen der Vergangenheit an: Inhaber eines Stuhrer Bibliotheksausweises können jetzt auch E-Books ausleihen.

Eigentlich sollte das neue Angebot bereits im April zugänglich sein, berichtet Bibliotheksleiterin Sigrid Mattner. Aber die damalige Haushaltssperre ließ keine außerplanmäßigen Ausgaben zu. Der Starttermin 1. Juli platzte aus technischen Gründen. „Wir mussten umfassende Veränderungen vornehmen und brauchten nicht nur neue Soft-, sondern auch Hardware“, sagt Mattner.

Die Schließzeit der Einrichtung in der ersten Herbstferienwoche nutzten Mattner und ihre Kollegen jetzt, um die Funktionen zu testen. Die digitale Ausleihe läuft reibungslos, seit Anfang der Woche ist das Angebot der NBib24-Bibliotheken verfügbar.

„Mit dieser Möglichkeit der Ausleihe erweitern wir unseren Bestand“, sagt Mattner. Mehr als 19 000 elektronische Medien und über 75 000 Exemplare – von aktuellen Krimis über Reiseführer und vegane Kochbücher bis hin zu Tageszeitungen – bietet der Zusammenschluss der niedersächsischen NBib24-Bibliotheken.

In dem Verbund befinden sich sowohl kleine als auch größere Büchereien. „Unsere Nutzer haben nun die Möglichkeit, auch Bücher zu lesen, die wir nicht in unseren Regalen stehen haben.“ Und nach den Öffnungszeiten der Bibliothek muss sich auch niemand mehr richten: Die Medien sind rund um die Uhr von zu Hause oder von unterwegs auszuleihen.

Besonders für den Urlaub sei das Angebot ideal, so Mattner. „Man muss am Strand nicht fürchten, das entliehene Buch zu beschädigen. Und Platzprobleme im Koffer gibt es auch nicht mehr.“ Aber auch für ältere Leser, die Probleme mit kleiner Schrift hätten, biete sich das E-Book an.

Laut Mattner gibt es nur noch wenige Großdruckbücher auf dem Markt. „Beim E-Book kann jeder individuell die Schrift anpassen. Um die Leselampe muss man sich auch nicht kümmern, weil das Display beleuchtet ist.“

Die Leihfristen unterscheiden sich laut Mattner je nach Medium, der Nutzer kann sie aber flexibel wählen. So ist digitale Literatur bis zu 21 Tagen nutzbar, Videos bis zu sieben Tagen, Magazine einen Tag und E-Paper zwei Stunden. „Mahngebühren bei Überschreitung der Ausleihzeit entfallen, weil sich das Buch nach der vorgegeben Zeit nicht mehr öffnen lässt“, so Mattner.

Voraussetzung, um E-Books, Filme, Hörbücher oder Zeitungen ausleihen zu können, sind ein Internetanschluss, um das notwendige kostenlose Programm herunterzuladen, sowie ein Computer, Laptop, Tablet, E-Book-Reader oder Smartphone und natürlich ein gültiger Ausweis für die Stuhrer Bibliothek.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Neue Räume des DRK-Rettungsdienstes in Leeste

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Kistengärten als neuer Trend: Tipps zum Anbau

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Tokios legendärer Fischmarkt Tsukiji soll umziehen

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Kommentare