Jahreshauptversammlung des FTSV Jahn Brinkum

Rolf Meyer bleibt Vorsitzender

Sie machen als Führungscrew weiter: (v.l.) Orgaleiter Dieter Heide, Kassenwartin Elke Gärtner, Vorsitzender Rolf Meyer und seine Stellvertreterin Marliese Brandes.
+
Sie machen als Führungscrew weiter: (v.l.) Orgaleiter Dieter Heide, Kassenwartin Elke Gärtner, Vorsitzender Rolf Meyer und seine Stellvertreterin Marliese Brandes.
  • Andreas Hapke
    vonAndreas Hapke
    schließen

Brinkum – Der FTSV Jahn Brinkum schreitet mit einer unveränderten Führungsetage in die Zukunft. Während der Jahreshauptversammlung im Brock’s Gasthaus bestätigten die Mitglieder ihren Vorsitzenden Rolf Meyer und seine Mitstreiter einstimmig.

Um drei Monate hatten die Brinkumer Sportler ihre Zusammenkunft wegen der Corona-Pandemie verschoben. Das Vereinsleben war auf ein Minimum reduziert. „Wir haben die Hauptamtlichen in Kurzarbeit geschickt, die Kleinkinderbetreuung ist ausgefallen“, berichtete Meyer. Zuletzt hatten die sportlichen Aktivitäten durch die Lockerungen wieder Fahrt aufgenommen. „In Krisenzeiten zeigt sich, ob eine Gemeinschaft zusammenhält“, sagte Meyer.

Nicht ohne Stolz verkündete er, dass sich der Kreissportbund nach dem Hygienekonzept des FTSV erkundigt habe. „Wir sollten es ihm zukommen lassen, damit er es an kleinere Vereine weiterschicken kann. Die tun sich schwer damit, ihr Angebot unter Coronabedingungen aufrechtzuhalten.“ Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen möchte der Verein keine Zusatzbeiträge erheben.

Mitgliederzahlen sind rückläufig

Für 2019 verkündete Kassenwartin Elke Gärtner einen Gewinn von 82 199 Euro im Gesamtverein. Der Gesundheitssport im Bovital habe allerdings ein Minus eingefahren. Die Einnahmen beliefen sich auf 32 000 statt 50 000 Euro. Alles in allem sprach Gärtner aber von einem „sehr guten Ergebnis. Das ist in diesem Jahr nicht hinzubekommen.“

Bei den Wahlen blieb der Posten des Sportwarts vakant. Ralf Staack stellte sich nicht wieder zur Verfügung. Meyer führte dies auf Meinungsverschiedenheiten im Zusammenhang mit der gerichtlichen Auseinandersetzung des Vereins mit einer Bürokraft zurück. Sie endete mit einem Vergleich.

Urkundenübergabe in Corona-Zeiten

Die für Vereinstreue geehrten Mitglieder nahmen ihre Urkunden und Nadeln nicht persönlich vom Vorstand entgegen. Die Auszeichnungen lagen auf dem Weg durch einen separaten Ausgang bereit.

Von Andreas Hapke

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie knackt man Krebse richtig?

Wie knackt man Krebse richtig?

Autotest: Wird der VW Caddy zum besseren Golf?

Autotest: Wird der VW Caddy zum besseren Golf?

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Tropensturm "Isaias" fegt über US-Ostküste - drei Tote

Tropensturm "Isaias" fegt über US-Ostküste - drei Tote

Meistgelesene Artikel

Tickende Zeitbomben

Tickende Zeitbomben

Mörsen ist so „englisch“

Mörsen ist so „englisch“

Bea Tilanus und Romke Schievink planen astronomische Projekte an der Bruchmühle

Bea Tilanus und Romke Schievink planen astronomische Projekte an der Bruchmühle

Von Jugendlichen für Kinder

Von Jugendlichen für Kinder

Kommentare