Geld geht an Hospizverein, Stars for Kids und Obdachlosenhilfe

Rekordsumme: Kickers for Help spenden 8 000 Euro

+
8 000 Euro nehmen die Kickers for Help bei den „3 Days“ ein. Das Geld wurde drei Organisationen gespendet. Bei der Übergabe dabei: (v.l.) Ursula Krafeld und Ingrid Silberborth (Hospizverein), Jens Bösselmann, Thomas Niestedt und Michael Eilers (Kickers), Tanja Berger (Stars for Kids) sowie Lars Petersen und Susanne Schrof (Obdachlosenhilfe). 

Es war wie Erntedankfest – und die „Ernte“ für drei arbeitsreiche Tage, für kreative Ideen und großes Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer waren 8 000 Euro. Dieses Geld hatten die Kickers for Help bei den „Brinkumer 3 Days“ eingenommen. Es stammt aus dem Überschuss des Events und Spenden.

Brinkum - Vorsitzender Michael Eilers und seine beiden Stellvertreter Thomas Niestedt und Jens Bösselmann wollten die Summe am Dienstag „endlich loswerden“, denn ihr Verein würde nicht Kickers for Help heißen, wenn sie damit nicht Hilfe leisten würden.

Das Geld ging an den Hospizverein Stuhr, an den Delmenhorster Verein Stars for Kids und an die Obdachlosenhilfe Bodensatz. Vertreter dieser drei Organisationen waren ins Hotel Bremer Tor gekommen, wo Gastwirt Gefken ein kleines Büfett aufgebaut hatte.

„Dies ist heute die Krönung unserer Arbeit“, erklärte Michael Eilers. Es sei die vierte Benefiz-Veranstaltung der Kickers for Help gewesen, berichtete er. Aber das Ergebnis habe alle Erwartungen übertroffen. Eigentlich wollte er sich kurzfassen, aber das ging nicht, weil es sehr viele waren, bei denen er sich für Unterstützung und Mitarbeit bedanken wollte.

Nach seinen einführenden Worten drehte er die Schecks der Reihe nach um. Lars Petersen und Susanne Schrof von der Obdachlosenhilfe Bodensatz bedankten sich für 1 500 Euro. Mit 2 500 Euro unterstützen die Kickers for Help die Arbeit des Vereins Stars for Kids. Damit sei weiter gesichert, dass Kindern in Delmenhorst täglich ein Mittagessen bereitet werden kann, freute sich Tanja Berger. Ursula Krafeld nahm zusammen mit Ingrid Silberborth einen Scheck über 4 000 Euro in Empfang. „Das bringt Stabilität in unseren Hospizverein“, erklärte sie.

Das der Hospizverein den „Hauptgewinn“ entgegennehmen durfte, sei einem Tipp des erkrankten Bürgermeisters Niels Thomsen zu verdanken, so Eilers.

Die hohe Spendensumme motiviert die Kickers, ein fünftes Event zu planen. Gemeinsam mit dem Schützenverein sollen die „3 Days“ im nächsten Jahr wieder gefeiert werden. Der Schützenverein ist bereit, den fast schon traditionellen Schützenfest-Termin zu verschieben, weil am ersten August-Wochenende noch Ferien sind. Gefeiert wird daher vom 28. bis 30. August 2020. Gespräche mit Stars hat es auch schon gegeben, so Eilers, „aber verraten wird noch nichts“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Meistgelesene Artikel

Hinweis auf Bauland in Barrien reicht: Kein Platz mehr an der Moorheide

Hinweis auf Bauland in Barrien reicht: Kein Platz mehr an der Moorheide

65.000 Menschen aus dem Kreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

65.000 Menschen aus dem Kreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

Düsenjet-Knalle: „Schäden durch Überflüge nahezu ausgeschlossen“

Düsenjet-Knalle: „Schäden durch Überflüge nahezu ausgeschlossen“

Räuber prügeln auf zwei Opfer ein und verfolgen sie bis nach Hause

Räuber prügeln auf zwei Opfer ein und verfolgen sie bis nach Hause

Kommentare