Rathaus: Veränderung geht mit Tempolimit einher

Neuer Zebrastreifen auf Höhe der Brinkumer Kirche

+
An der Bremer Straße auf Höhe der Kirche können Fußgänger jetzt über den Zebrastreifen die Fahrbahn queren.

Brinkum - Fußgänger können die Bremer Straße auf Höhe der evangelischen Kirche nun sicher queren: Seit Donnerstag ist der Zebrastreifen fertiggestellt, wie Michaela Schierenbeck vom Fachdienst Verkehr und Feuerwehr auf Anfrage mitteilt.

Im vergangenen Herbst hatten der „Besser“-Ratsherr Gerd-W. Bode und Gerhard Rosenberg vom Seniorenbeirat im Ausschuss für Verkehr, Ordnung und Soziales die Anregung zu einer Querungshilfe gegeben, sagt Schierenbeck. Bei einer Verkehrsschau sahen Gemeindemitarbeiter und Vertreter der Polizei gute Gründe für einen Zebrastreifen. Die Verwaltung erstellte einen Entwurf, allerdings konnte die Farbe nicht in den Wintermonaten aufgebracht werden. Der Zebrastreifen ist laut Schierenbeck nach dem nordrhein-westfälischen Modell umgesetzt. Das heißt, dass dieser nicht von oben angestrahlt wird, aber an den Seiten Laternen stehen. „Die Beleuchtungssituation ist somit ausreichend.“

Motorisierte Verkehrsteilnehmer müssen ihre Geschwindigkeit in diesem Bereich nun auf Tempo 30 reduzieren. Wer aus Richtung Brinkum-Nord in den Ortskern fährt, muss ab Höhe Wolters auf die Bremse treten. „Wir haben das Tempolimit eingerichtet, weil die Verkehrsteilnehmer von einer breiten, gut ausgebauten Straße in den quirligen Ortskern kommen, der erhöhte Aufmerksamkeit fordert“, sagt Schierenbeck.

sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare