In Fahrtrichtung Hamburg

Zwei Auffahrunfälle sorgen auf der A1 bei Stuhr für langen Stau

Stuhr/A1 - Zwei Auffahrunfälle mit sechs beteiligten Fahrzeugen ereigneten sich am Montagabend auf der Autobahn 1 im Bereich der Großbaustelle zwischen dem Dreieck Stuhr und der Anschlussstelle Brinkum. In Fahrtrichtung Hamburg bildete sich ein Stau von bis zu acht Kilometern Länge.

Gegen 18.50 fuhr eine 21 Jahre alte Autofahrerin aus dem Kreis Schleswig auf ein stehendes Auto eines 24-Jährigen aus Bremen auf. Dessen Fahrzeug wurde auf den davorstehenden Wagen einer 21-Jährigen aus dem Kreis Wittmund geschoben. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 11.500 Euro, teilt die Polizei mit.

Fahrstreifen kurzzeitig blockiert

Bei dem zweiten Unfall fuhr eine 34 Jahre alte Frau aus dem Emsland auf einen stehenden Kleinbus eines 23-Jährigen aus Bremen auf. Dessen Fahrzeug wurde auf einen Kleinbus aus dem Kreis Verden geschoben. Der Sachschaden hier beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Von Verletzten berichtet die Polizei nicht.

Beide Unfälle ereigneten sich rund 1,5 Kilometer entfernt vor der Anschlussstelle Brinkum. Die beiden verengten Fahrstreifen in Richtung Hamburg waren bis etwa 19.30 Uhr blockiert.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So schmecken Beeren am besten

So schmecken Beeren am besten

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Meistgelesene Artikel

Orthopäde Fred Opata geht in den Ruhestand und zurück nach Afrika

Orthopäde Fred Opata geht in den Ruhestand und zurück nach Afrika

„Big Brass Meeting“ in Melchiorshausen

„Big Brass Meeting“ in Melchiorshausen

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

„Tag des offenen Hofes“ bei Holstes in Martfeld

„Tag des offenen Hofes“ bei Holstes in Martfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.