Feuerwehr befreit Frau

Schwerer Unfall zwischen zwei Lastwagen auf der A1 bei Stuhr

Stuhr/A1 - Zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Lastwagen ist es am Montagnachmittag auf der Autobahn 1 im Baustellenbereich bei Stuhr gekommen. Dabei sind eine Frau schwer und ein Mann leicht verletzt worden.

Wie die Feuerwehr berichtet, kam es gegen 17.20 Uhr zwischen dem Dreieck Stuhr und der Anschlussstelle Brinkum in Fahrtrichtung Hamburg zu dem Unfall. Im aufgefahrenen Laster befand sich neben dem 38 Jahre alten Fahrer aus dem Landkreis Rotenburg, der sich leichtverletzt aus der deformierten Kabine befreite, seine 36 Jahre alte Ehefrau, die auf der Fahrerseite eingeschlossen war.

Die Einsatzkräfte sicherten zunächst die Unfallstelle ab und richteten eine Vollsperrung in Fahrtrichtung Osnabrück ein, da vom Baufeld über die Fahrbahn gearbeitet wurde, um die Befreiung der Frau vorzubereiten. Mit hydraulischem Rettungsgerät öffneten die Wehrleute die Beifahrertür und übergaben die schwerverletzte Frau dem Rettungsdienst.

Mehrstündige Vollsperrung verursacht langen Stau

Um den Verkehrsstau aufgrund des Unfalls auflösen zu können, öffneten die Einsatzkräfte die provisorische Leitplanke, sodass die Polizei den Verkehr in Richtung Osnabrück ableiten konnte. Gegen 19.30 Uhr wurde der Einsatz beendet. Die Vollsperrung in Richtung Hamburg dauerte bis 20.40 Uhr an.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 90.000 Euro. Obwohl im Rundfunk vor der Vollsperrung gewarnt wurde, bildete sich ein Stau von bis zu zwölf Kilometern Länge.

jdw

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sauerkraut schmeckt auch im Strudel oder Pancake

Sauerkraut schmeckt auch im Strudel oder Pancake

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Nach langen Arbeiten - und kurz vorm Einzug: Feuer zerstört neue Heimat für Familie

Nach langen Arbeiten - und kurz vorm Einzug: Feuer zerstört neue Heimat für Familie

Abschlussessen des Schützenvereins Rathlosen mit Ehrungen der Vereinsmeister 2018

Abschlussessen des Schützenvereins Rathlosen mit Ehrungen der Vereinsmeister 2018

Batterie explodiert – Feuerwehr rückt an

Batterie explodiert – Feuerwehr rückt an

Kommentare