Wie aus einem Guss

Politik segnet Erweiterung der Grundschule Stuhr-Seckenhausen ab

Ansicht eines Schulgebäudes
+
So präsentiert sich die neue Schule von der Schulhofseite aus.

Die Grundschule Seckenhausen soll um einen zweigeschossigen Flachdachbau erweitert werden – unter anderem um den Bedarf an zusätzlichen allgemeinen Unterrichtsräumen (AUR) zu decken. Der Investition von ungefähr 2,65 Millionen Euro haben die Politiker des Schulausschusses jetzt zugestimmt.

Seckenhausen-Dass die Kosten damit um fast 300 000 Euro gestiegen sind, begründete Architekt Thorben Jahn mit einer größeren Grundfläche gegenüber der Basisplanung von Architekt Thomas Bode. Der Schritt sei notwendig gewesen, um Platz für die vier AUR im Obergeschoss zu schaffen. „Die Kosten sind schwierig abzuschätzen“, sagte Jahn im Ausschuss. „Ich hoffe, realistische und belastbare Zahlen dargelegt zu haben.“

Im Erdgeschoss des Erweiterungsbaus sind künftig das Sekretariat, das Büro für die Schulleiterin und die Konrektorin sowie ein Erste-Hilfe-Raum untergebracht, ebenso ein 20 Quadratmeter größeres Lehrerzimmer und Räume für Lehrerarbeitsplätze, Besprechungen, Krisenintervention, Lehrmittel und Außenspielgeräte. Der Eingang wird neu gestaltet, das Treppenhaus erhält einen Fahrstuhl.

Kern des neuen Obergeschosses sind die vier allgemeinen Unterrichtsräume. Hinzu kommen ein PC-Raum für eine ganze Klasse und ein Differenzierungsraum. Sanitäre Anlagen sind auf beiden Etagen vorgesehen. Die Erweiterung geht mit einem Umbau im Bestand einher, allein schon wegen des Umzugs des Verwaltungstrakts. Der frei gewordene Platz dient künftig zwei Unterrichtsräumen. Ein AUR wird zu einem Differenzierungsraum umfunktioniert. An den Gesamtkosten hat der Umbau einen Anteil von 210 000 Euro, die Ausstattung schlägt mit 40 000 Euro zu Buche.

Schule hat Charakter eines „Flickwerks“

„Wir vereinnahmen ein wenig Fläche vom Schulhof. Deshalb ist auch eine Umgestaltung der Außenanlagen notwendig“, sagte Jahn.

Björn Siemers, Lehrer an der KGS Brinkum, kritisierte, dass der Lehrmittelraum keine Verbindung zum Lehrerzimmer habe. Nach Auskunft von Schulleiterin Andrea Rahn ist das auch gar nicht notwendig. Im Lehrmittelraum stünde hauptsächlich Anschauungsmaterial für die Klassenzimmer, etwa ein Skelett. „Nichts, was die Lehrer für die Schreibtischarbeit benötigen.“ Ihrer Schule gefalle der Entwurf „sehr gut“.

Ansicht der Erweiterung aus Richtung Sportplatz.

Die SPD-Ratsfrau Gudrun Klomburg hat nach der Fertigstellung ein ansprechendes Gebäude vor Augen, „wie aus einem Guss“. Die in den 1950er-Jahren entstandene Schule mit ihrem Anbau aus den 1960er-Jahren und den späteren Mobilbauten dagegen habe den Charakter eines „Flickwerks“.

Ralph Ahrens (CDU) sprach von einer „dauerhaften Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Schule“. Ob auch bei anderen Schulbauten eine Kostensteigerung drohe, wollte er wissen. „Grundsätzlich nicht“, sagte die zuständige Fachbereichsleiterin Kerstin Frohburg. „In Moordeich lagen wir im Rahmen, und woanders haben wir das Konzept nicht maßgeblich geändert.“

Mit Photovoltaikanlage und Begrünung

Auf Anfrage von CDU-Ratsherr Finn Kortkamp bestätigte Jahn, dass auf dem Dach eine Photovoltaikanlage und eine Begrünung beabsichtigt sind. Beides sei allerdings „explizit“ noch nicht in den Kosten enthalten. „Wir werden nach den ersten Gewerken sehen, ob wir das in den Rahmen hineinbekommen.“

Kerstin Frohburg peilt die Fertigstellung des Gebäudes für Frühjahr 2023 an. Mindestens bis dahin sollen die Mobilbauten als „Puffer“ bestehen bleiben. „Dann gibt es weitere Klarheit.“

Laut Jahn beginnen die Arbeiten im Herbst dieses Jahres, „abhängig von den Kapazitäten der Firmen“. Während der Bauzeit sei mit einer Beeinflussung des Unterrichts zu rechnen. Der aktuelle Notausgang zur Timmstraße müsse zum Hauptein- und -ausgang umfunktioniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm
Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag
Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung

Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung

Gelbe Giftpflanzen auf dem Feld: Naturschützer testen geniale Lösung
Kim-Nadine Meyer und Jannik Klaahsen: Das Wohnmobil dauerhaft unterstellen

Kim-Nadine Meyer und Jannik Klaahsen: Das Wohnmobil dauerhaft unterstellen

Kim-Nadine Meyer und Jannik Klaahsen: Das Wohnmobil dauerhaft unterstellen

Kommentare