Gemeinde hat in Blocken und Heiligenrode alte Gebäude renoviert

Platz für neue Kita-Gruppen

Einblick in die neuen Kita-Räume in Heiligenrode Foto: Schmidt
+
Einblick in die neuen Kita-Räume in Heiligenrode Foto: Schmidt
  • Katharina Schmidt
    vonKatharina Schmidt
    schließen

Blocken/Heiligenrode – Im Jahr 1973 wurde der Unterricht an der Dorfschule Blocken eingestellt. Heute, nach all den Jahren, bringen Eltern ihre Kinder wieder dorthin. Zwar nicht in eine Schule, sondern in die neu eingerichtete Kita, aber sei’s drum: Das Gebäude am Brookdamm ist wieder ein prägender Ort für den Nachwuchs. Einiges getan hat sich auch am Klosterplatz in Heiligenrode, wo die Gemeinde weiteren Platz für Kita-Gruppen geschaffen hat. Wir haben uns in den beiden Einrichtungen zusammen mit Hayo Wilken von der Hochbauabteilung des Rathauses umgesehen.

Blocken

Die neue Kita in Blocken befindet sich genau genommen nicht direkt in der einstigen Schule, sondern in dem ehemaligen Miethaus, das daran anschließt. Die Räume sind hell, modern und eher gradlinig gestaltet. Sie liegen in einer ruhigen, ländlichen Umgebung. Anfängliche Bedenken von manchen Stuhrern, das Gebäude sei von der Substanz nicht mehr gut genug, waren in Hayo Wilkens Augen unbegründet – früher habe man eben noch für die Ewigkeit gebaut.

Im vergangenen Juli hatte die Gemeinde mit den Umbauarbeiten begonnen. Nach sieben Monaten, im Februar, waren sie abgeschlossen. „In einer sehr kurzen Zeit von sieben Monaten entstand eine Kita für zwei Gruppen über zwei Ebenen und mit den dazugehörigen Bewegungs- und Mitarbeiterräumen“, meint Hayo Wilken. „Das ist aus unserer Sicht auch wirklich gut gelungen.“

Der Garten wurde zu einem Spielplatz mit Schaukeln und Spielturm umgebaut. Der grenzt direkt an einen Obstgarten. Wilken ist schon zu Ohren gekommen, dass die Kinder im Herbst vielleicht bei der Ernte mithelfen dürfen.

Rund 1 100 000 Euro haben die Arbeiten dem Rathausmitarbeiter zufolge gekostet, und damit so viel, wie die Gemeinde von vornherein dafür veranschlagt hatte.

Die Räume waren zwar im Februar schon fertig, aber es fehlten laut Wilken die Erzieher, um sie auch mit Leben füllen zu können. Er verweist auf den umkämpften Arbeitsmarkt. Zum neuen Kindergartenjahr nach den Sommerferien soll es aber nun richtig losgehen mit zwei Gruppen.

Doch schon jetzt toben Kinder in den neuen Räumen herum. Derzeit sind Krippenkinder aus der Einrichtung am Varreler Feld in Blocken untergebracht (wir berichteten). Dort ist der Betrieb wegen eines Leitungsschadens nicht möglich.

Klosterplatz

Der Umbau im Gebäude am Klosterplatz 7, das mit der Heiligenroder Schule verbunden ist, begann im August 2019. Zuletzt hatten die Künstlerinnen von Mach-Art dort ihr Domizil. Nach der Kündigung durch die Gemeinde wegen Eigenbedarfs sind sie mittlerweile aber an der Grünen Straße in Varrel untergekommen.

Im Erdgeschoss des Gebäudes am Klosterplatz sind innerhalb von acht Wochen zwei Gruppenräume und neue Sanitäranlagen entstanden. Gelbe Böden, blaue Türen und weiße Wände (aber mit bunten Bildern!) prägen neben Bilderbüchern, Murmelbahn und Co. die Gruppenräume.

Bereits Anfang Oktober wurde der Betrieb mit den ersten Kindern aufgenommen. Die Arbeiten im Dachgeschoss liefen noch drei Monate weiter. Dort gibt es jetzt eine Teeküche, einen weiteren Mitarbeiterraum und einen Differenzierungsraum. Letzterer ist noch nicht ganz fertig, aber an der Wand finden sich bereits bunte, aufgepinselte Kreise. Zudem steht in einer Ecke ein alter, noch funktionstüchtiger Kachelofen. Die Fenster sind neu, bewahren aber dank Sprossen den Altbau-Charme.

In Heiligenrode konnte die Gemeinde den Kostenrahmen, etwa 400 000 Euro, nicht ganz einhalten. Sie hat rund 40 000 Euro mehr ausgegeben. „Durch erhöhte Anforderungen im Brandschutz gab es an einigen Stellen Ausführungsänderungen, welche diese Steigerungen verursachten“, berichtet Wilken, der früher übrigens selbst in Heiligenrode zur Schule gegangen ist.

Von Katharina Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Meistgelesene Artikel

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Brücken-Neubau beendet: A1-Engpass bei Stuhr nach Jahren voller Staus und vielen Unfällen aufgehoben

Hacker-Angriff im Landkreis Diepholz: Möglicherweise hunderte Unternehmen betroffen

Hacker-Angriff im Landkreis Diepholz: Möglicherweise hunderte Unternehmen betroffen

Was lange währt: Stephan Korte mit Abstand als Bürgermeister vereidigt

Was lange währt: Stephan Korte mit Abstand als Bürgermeister vereidigt

Geschichtsunterricht im Chat

Geschichtsunterricht im Chat

Kommentare