Flüchtlingskinder pauken im „Büffelstübchen“ fleißig Deutsch

Mit Pferd und Schildkröte geht das Lernen wie von selbst

+
Flüchtlingskinder lernen im „Büffelstübchen“ spielerisch Deutsch.

Brinkum - Von Katharina Schmidt. Während der Ferien verschwenden viele Schüler wohl kaum einen Gedanken ans Lernen. Nicht so die jungen Flüchtlinge, die sich derzeit regelmäßig in der Lernwerkstatt „Büffelstübchen“ an der Bremer Straße in Brinkum zum Sprachkurs treffen. Wobei – allzu viel dürften auch sie nicht übers Pauken nachgrübeln. Denn das Verinnerlichen von Vokabeln und Grammatik geschieht während der Übungsstunden fast von alleine. Die Unterrichtsweise der Lehrerinnen ist spielerisch, die Atmosphäre locker.

Es ist ein Sommertag, 16.30 Uhr. Ein Löwe, eine Schildkröte, ein Pferd, eine Taube und weitere Tiere – allesamt aus Holz geschnitzt – stehen auf dem Tisch in einer Reihe. Drumherum stehen Hafsa, Mariam und Zeynep. Letztere nimmt sich eine Karte von einem Stapel und liest. Buchstabe für Buchstabe, Silbe für Silbe arbeitet sie sich vor. Und trägt schließlich klar vor: „Ich kann einen Pflug ziehen.“ Lehrerin Sabine Rösemeier hört aufmerksam zu und führt das Spiel fort: „Wir überlegen jetzt einmal: Welches Tier kann einen Pflug ziehen?“ Zeyneps große Schwester Mariam schaltet sich ein. „Das weiß ich, das macht das Pferd!“, ruft sie freudig und zeigt auf das hölzerne Ross.

Das Spiel mit den Tieren ist ein Beispiel dafür, wie die Kursleiterinnen vom „Büffelstübchen“ Spaß und Lernstoff verbinden. Zuvor mussten die Kinder bereits die zunächst in einem Stoffbeutel gesammelten Holzfiguren erfühlen und die passende Vokabel samt Artikel finden.

Während des Spiels fallen neben den Worten „Pflug“ und „Pferd“ auch Begriffe wie „Steppe“. Laut dem Duden beinhaltet der Wortschatz der deutschen Sprache bis zu 500.000 Grundformen. Im Alltag gebraucht würden rund drei Prozent (16.000). Im „Buffelstübchen“ verinnerlichen die jungen Flüchtlinge auch Worte, die sie nicht alltäglich hören.

Neun Kinder angemeldet

Bei dem Sprachkurs sind neun Kinder angemeldet. „Die sind ziemlich fleißig“, hat Rösemeier beobachtet. Sie ist seit 15 Jahren bei der Lernwerkstatt „Büffelstübchen“ und weiß: Die deutsche Sprache beinhaltet Tücken – nicht nur für Kinder, die teilweise mit ganz anderen Alphabeten aufgewachsen sind. „Die Laute den Buchstaben zuzuordnen, ist unglaublich schwer. Wir haben ein paar Buchstaben für so viele Laute.“ Auch das Thema Präpositionen sei knifflig.

Hafsa kommt das alles gar nicht so schwer vor. „Für mich ist das einfach“, sagt die Achtjährige. „Ich mag gerne Deutsch lernen.“ Rösemeier freut sich über die Motivation und die Eigeninitiative. „Kinder lernen unglaublich schnell“, erzählt die Lehrerin. Bei dem Sprachkurs kümmert sich in der Regel eine Betreuerin um drei Kinder. Für die Übungsstunden bekommen die Leiterinnen ein Honorar. Viele darüber hinausgehende organisatorische Aufgaben leisten sie ehrenamtlich.

Auf der Waage lernt man Zahlen

An diesem Tag üben die Kinder auch Positionsbezeichnungen, indem sie sich vor, hinter und neben einen Stuhl stellen. Sie stellen sich außerdem auf eine analoge Waage und lernen, die Zahlen abzulesen – ein Lernspiel, das sich alle jungen Flüchtlinge gewünscht haben. Darüber hinaus nutzen sie ein kindgerechtes Lernprogramm auf einem Computer.

Am Schluss lassen sie die vergangene Stunde gemeinsam Revue passieren. Was haben sie gemacht? Was gelernt? Was war besonders schön? „Mir hat das Spiel mit dem Sack und den Tieren gefallen“, meint Mariam. Ihre kleine Schwester deutet auf den Lernrechner und ergänzt: „Mir gefällt dieser Computer.“ Hafsa kann sich gar nicht entscheiden. „Mir hat das alles gefallen.“

Neben dem Feriensprachkurs bietet der gemeinnützige Verein „Büffelstübchen“ weitere Aktionen an. Nach den Ferien soll ein neuer Kurs beginnen, der Sprache und Technik verbindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Meistgelesene Artikel

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

Kommentare