Papierlose Anmeldung

Registrierung für Ferienprojekte und -spaß nur noch online möglich

Stuhr - Von Andreas Hapke. Die Gemeinde Stuhr hat die Registrierung für die Kinderferienprojekte und den Ferienspaß umgestellt: Eltern können ihren Nachwuchs nur noch online dafür anmelden.

Das gilt ab sofort schon für die Aktionen in den Oster-, Sommer- und Herbstferien 2018, die jeweils eine Woche laufen und eine Betreuung von täglich mindestens fünf Stunden garantieren, angelehnt an die Schulzeiten.

Bis zum 28. Februar haben zunächst berufstätige Eltern die Möglichkeit, ihren Sprössling in einem der insgesamt 39 Kinderferienprojekte unterzubringen. Sollten danach noch Plätze frei sein, kommen auch andere Kinder zum Zug.

Das Anmeldeportal ist unter der Adresse www.unser-ferienprogramm.de/stuhr/index.php zu erreichen. Alternativ gelangt der Nutzer auch über die Startseite der Gemeinde, www.stuhr.de, und die Suchfunktion (Stichwort Kinderferienprojekte) dorthin. Die Eltern müssen sich zunächst mit einem Passwort einloggen, „genauso, als ob sie im Internet etwas bestellen wollen“, sagt Rathausmitarbeiterin Christina Brinkmann. 

Abgerechnet wird wie bisher mit dem jeweiligen Veranstalter. Anspruch auf einen von der Gemeinde geförderten Beitrag haben berufstätige Eltern, egal ob dies auf beide Parteien oder einen Alleinerziehenden zutrifft. Damit will die Gemeinde Eltern unterstützen, die sich in den Ferien nicht um ihre Kinder kümmern können.

Vorteile für Veranstalter und Eltern

Vorteile hat das Verfahren laut Brinkmann auch für die Veranstalter: Diese könnten Kontakt mit den Eltern aufnehmen, etwa bei Ausfall einer Aktion. Und sie könnten jederzeit sehen, wie viele Sprösslinge bereits angemeldet wurden. Die Vereine bekommen eine Zugangsberechtigung und können ihre Angebote selbst eintragen.

Veranstaltungen bieten 2018 die Bildhauerwerkstatt Anke Nesemann, der CVJM Bremen, der FTSV Jahn Brinkum, der Kulturverein Granatapfel, die Kunstschule Stuhr, die Lernwerkstatt Büffelstübchen, der Reit- und Ausbildungsstall Frentzel, Sports and More und der TSV Heiligenrode an. In diesem Jahr haben 303 Kinder an den Projekten teilgenommen, die Gemeinde hat 15.252,50 Euro an Zuschüssen gezahlt.

Ab Ende Mai dient das Portal auch für die Anmeldung zum Ferienspaß in den Sommerferien.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Landwirt Loerke erwägt den Gang zum Gericht

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wintershall-Chef Mehren setzt auf mehr Effizienz und Wachstum

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Tamika Campbell im Kulturforum: Originell, aber nicht selten vulgär

Kommentare