Jahreshauptversammlung der Concert-Chorgemeinschaft Stuhr mit Neuwahlen des Vorstands

Otto Winkler ist neuer Chef der Sänger

+
Geehrte und gewählte Mitglieder der CCG: (hinten v. l.) Heike Wagner (25 Jahre im Chor), 1. Vorsitzender Otto Winkler, 2. Vorsitzender Georg Siegburg, Kassenführerin Anne Habicht, Wilfried Habicht (30 Jahre im Chor); (vorne v.l.) 2. Kassenführerin Uschi Beneke, 2. Chorbetreuerin Ingrid Dombrowski, 1. Chorbetreuerin Gitta Scholz und Schriftführerin Christa Löwe.

Varrel - Fast alle Mitglieder der Concert-Chorgemeinschaft Stuhr waren zur Jahreshauptversammlung gekommen. Sehr zur Freude der Vorsitzenden Brigitte Schulze, die die Sängerinnen und Sänger in der Varreler Grundschule begrüßte. Dort befindet sich auch der Übungsraum des Ensembles.

Der Rückblick auf das vergangene Jahr zeigte wie gewohnt viele Aktivitäten. Dazu zählten der Besuch aus der französischen Partnergemeinde Ecommoy, Konzerte, ein Grillfest, ein gemeinsamer Ausflug und intensive Probenwochenenden. Chorleiter Max Börner dankte Brigitte Schulze für deren Kompetenz, Humor und stets souveräne Regie.

„Mit den Ergebnissen können wir überleben“, berichtete Kassenwart Otto Winkler. Gleichwohl richtete er den Blick auf eventuell nötige Beitragserhöhungen. Dank der Sparsamkeit des Chorleiters mit einem kleinen Orchester zur Weihnachtszeit war das Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben vertretbar. Die Frage nach der Notwendigkeit von zwei Aufführungen mit teilweise geringen Besucherzahlen beim Weihnachtskonzert mündete in eine rege Diskussion. Ob die schwache Resonanz am Sonnabend an der Einstellung des „Kult(o)urbusses“ liegt, konnte nicht weiter geklärt werden. „Nur ein Mal singen ist doof“, lautete der Tenor, denn dann würde sich der Aufwand mit den Proben und dem Schmücken der Gutsscheune nicht lohnen.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands war der Weg frei für die anstehenden Neuwahlen. Es galt, über die Zusammensetzung fast der kompletten Führungsriege zu entscheiden.

Nach 14 Jahren wollte die Vorsitzende Brigitte Schulze nicht mehr weitermachen, denn andere ehrenamtliche Aufgaben raubten ihr die Zeit dafür. „Du warst immer da, ohne dich wären wir oft aufgelaufen“, hieß es. Schulze hatte im Vorfeld bereits nach einem kompetenten Nachfolger Ausschau gehalten und war auf Kassenwart Otto Winkler gestoßen. Damit hatte Wahlleiter Klaus Thormälen bei der Besetzung des Postens leichtes Spiel.

„Was mache ich nun?“, fragte Winkler mit einem schelmischen Lächeln – und wusste genau, dass Brigitte Schulze keinen im Regen stehen lässt. „Bleib wie du bist“, lautete die Empfehlung aus der abendlichen Runde in Richtung Winkler.

Dem neuen Vorstand gehören auch Georg Siegburg als zweiter Vorsitzender, Kassenwartin Anne Habicht und deren Vertreterin Uschi Beneke an. „Wenn ich weiter mit der Hand schreiben darf, sage ich ja“, lautete die Bedingung von Christa Löwe, bevor sie ihre Wahl zur Schriftführerin annahm.

Nachdem Ingrid Kieselhorst krankheitsbedingt als Chorbetreuerin ausgeschieden war, standen auch für dieses Amt Neuwahlen an. Gitta Scholz heißt ihre Nachfolgerin, der Ingrid Dombrowski zur Seite steht.

ak

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

ZSA: Sind die Umkleiden zeitgemäß?

ZSA: Sind die Umkleiden zeitgemäß?

Kommentare