26. Oldtimertreffen gewinnt durch Verlegung in den Brinkumer Ortskern

Und immer top gepflegt

+
Gerd Volker Finzel ist mit seinem in Schottland zugelassenen Bentley Special aus dem Jahr 1949 zum ersten Mal auf der Oldtimer-Show in Brinkum vertreten. Der Fahrer wohnt und arbeitet in Aberdeen (Schottland).

Brinkum - Von Rainer Jysch. Petrus meinte es gestern einigermaßen gut mit den Teilnehmern des 26. Oldtimertreffens im Zentrum von Brinkum. Zu der von der Brinkumer Interessen-Gemeinschaft (Big) organisierten Traditionsveranstaltung waren mehr als 200 Fahrzeuge gemeldet worden.

Nach dem Treffen der Fahrer auf dem Parkplatz bei Wolters starteten die Teilnehmer am Morgen zu einer Rundfahrt, die sie etwa 50 Kilometer durch die Gemeinde führte. Im Gegensatz zu den vorherigen Veranstaltungen, bei der die Treffen auf dem Festplatz an der Bassumer Straße über die Bühne gingen, nahmen die Oldtimer jetzt im Ortskern Aufstellung. „Es war der Wunsch vieler Teilnehmer, mit ihren historischen Fahrzeugen mehr ins Zentrum zu rücken“, berichtete Jürgen Schmidt von der Big, der zusammen mit Peter Bruns die Hauptarbeit der Organisation übernommen hatte. „Wir konnten so einige Teilnehmer wieder zurückholen, die sonst weggeblieben wären“, sagte Schmidt. Von bisher nur positiven Resonanzen seitens der Fahrer wusste auch Big-Chef Lars Gudat zu berichten.

Im Rahmen eines Gewinnspiels konnten die Besucher den schönsten Oldtimer wählen und somit an der Verlosung eines Restaurantbesuches teilnehmen. Am besten kam das rot-weiß lackierte Borgward Isabella Coupé, Baujahr 1960, von Hans Hermann Goenster aus Melchiorshausen an. Der Oldtimer hatte sogar einen kleinen Wohnwagen im Schlepp. „Der Wagen ist genauso alt wie ich“, sagte der glückliche Gewinner, der sich auf einen Besuch im Bremer GOP-Varieté mit Hotelübernachtung freuen kann. Platz zwei belegte der VW Bulli Samba-Wagen von Walter Wessels aus Moordeich. Der dritte Rang ging an Klaus Niemeyer aus Brinkum, der mit seinem Mercedes SE Cabrio vom Mai 1968 die Gäste begeisterte.

Besonders beeindruckten die Vielfalt an Fahrzeugen, die es zu sehen gab, und der gute Pflegezustand der Autos.

Gerd Volker Finzel war mit seinem offenen Bentley Special, Baujahr 1949, zum ersten Mal nach Brinkum gekommen, und das eher zufällig. Er wohnt im schottischen Aberdeen und ist aus Bassum nach Brinkum „getrödelt“, wie er sagte. Der Sechszylinder mit 4,5 Liter Hubraum ist auf der britischen Insel zugelassen und bringt 150 PS auf die Straße. „Racing green heißt die Farbe“, erklärte Finzel. „Ich habe zehn Jahre nach so einem Auto gesucht und ihn erst vor drei Jahren gefunden. Der Wagen hat ein besonderes Flair“, schwärmte der Fahrer, der zwei Jahre jünger ist als sein Auto.

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich über die historischen Autos zu informieren. Bereitwillig gaben die stolzen Halter Auskunft über Motorstärke und Baujahr oder vertieften sich in „Benzingespräche“ mit Fachleuten, die das gleiche Hobby pflegen.

Flankierend zur Schau hatten die Einzelhändler im Ortskern ihre Geschäfte geöffnet. Aussichtskran, Karussell, Ponyreiten, Bungee-Jump-Trampolin und eine Wasserspaß-Arena sorgten für abwechslungsreiche Unterhaltung bei den jüngeren Gästen. Der Brinkumer Shanty- Chor sowie DJ Hendrik Treuse lieferten musikalische Beiträge. Die Avacon hatte auf dem Parkplatz des Hotels Bremer Tor ein Info-Zelt zum Thema „Energiewende(n) – Zeitreise durch die Elektrizität“ aufgebaut (Bericht folgt).

Oldtimer-Schau in Brinkum

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Brummi-Fahrer pinkelt an Tankstelle 

Brummi-Fahrer pinkelt an Tankstelle 

Kommentare