Veranstaltung lockt zum 14. Mal

Noch Winzer für Weinfest gesucht

+
Viele Stände bieten wieder eine Auswahl beim Weinfest am Rathaus.

Stuhr - Von Julia Kreykenbohm. Nicht mehr lange, dann verwandelt sich das Team von Hechler&Twachtmann Immobilien wieder in ein Team von Festplanern, und Alt-Stuhr in ein Zentrum für Freunde des Rebensaftes.

Das Weinfest steigt am zweiten September Wochenende, vom 8. bis 10. September, auf dem großen Parkplatz zwischen dem Rathaus und der Volksbank. Und das bereits zum 14. Mal.

2003 kamen Mitarbeiter von Hechler&Twachtmann mit anderen Gewerbetreibenden zusammen, um darüber zu beraten, wie man den Ortskern beleben könnte, um so auch Kunden und Auftraggebern ein kleines Dankeschön auszusprechen. „Wir entschieden uns für ein Herbstfest auf dem Parkplatz der damaligen Gastwirtschaft ,Stuhrer Mühle’ , mit Bierzeltgarnituren, Pavillons, Zwiebelkuchen und einer anschließenden Disko in der Gastwirtschaft“, erinnert sich Volker Twachtmann.

Doch schon im nächsten Jahr legten die Verantwortlichen den Schwerpunkt auf den Rebensaft und luden Händler aus der Region dazu ein. Beim dritten Weinfest war bereits ein Winzer aus Mainz dabei. Die Veranstaltung fand regen Zulauf und platzte schon bald aus allen Nähten, weswegen sie erst auf den Parkplatz des Bürgerbüros und anschließend auf den heutigen Standort umzog.

„Dieser ist ideal“, schwärmt Twachtmann und „er ist immer gut gefüllt.“ Wie auch in den vergangenen Jahren soll es ein gemütliches Beisammensein werden, bei dem die Gäste Freunde und Bekannte treffen, um bei einem Glas Wein, Essen und Musik Klönschnack zu halten. 

Besucher aus der ganzen Region kommen

Das Weinfest ist beliebt: „Selbst aus Weyhe, Bremen und Delmenhorst haben wir schon Gäste begrüßt, und als einmal das Gerücht aufkam, dass das Fest ausfällt, bekamen wir viele Anrufer von Anwohnern, die darüber richtig bestürzt waren. Das zeigt uns, dass sich die Leute darauf freuen und gerne kommen.“

Ein Problem gibt es allerdings: „Uns ist ein Winzer ausgefallen und wir suchen dringend jemanden, der einspringen möchte“, sagt Twachtmann. Auch für Anbieter außerhalb des „Bereichs Essen und Trinken wie zum Beispiel Schmuck, Kunst, Handwerk, Basteleien, Floristik oder ähnliches gibt es noch Platz. Wer Interesse hat, kann sich bei Hechler&Twachtmann unter Telefon 0421/56 97 674 melden. Flohmarktbegeisterte werden gebeten, sich ebenfalls unter der Nummer anzumelden. Kurzfristig Interessierte sind ebenso willkommen.

Um sich auch gutes Wetter zu sichern, haben sich die Veranstalter Unterstützung „von oben“ eingeladen. Die evangelische Kirchengemeinde Stuhr mit Pastor Robert Vetter und dem Chor „Agama“ gestaltet den Gottesdienst am Sonntag. Ein Höhepunkt für alle Radio-Bremen-Eins-Fans: Für den Freitag konnte Moderator Roland Kloos als DJ gewonnen werden, der als Fachmann für die Hits der 70er-, 80er-, 90er-Jahre bekannt ist, so Twachtmann.

Musiker sorgen für gute Stimmung

Nachdem der Freitag mit dem Radio Bremen-Moderator musikalisch gesichert ist, soll es auch an den darauffolgenden Tagen nicht an Unterhaltung fehlen. Der Bremer Musiker und Entertainer Thomas Renken sorgt am Samstag als DJ für gute Stimmung und lädt zum Tanz ein.

Der Sonntagnachmittag steht mit dem Stuhrer Chor „Agama“ sowie dem Brinkumer Shanty Chor im Zeichen des mehrstimmigen sowie maritimen Gesangs. Ebenso können sich die Gäste auf das Eisstockturnier und die Modenschau freuen.

Neben dem Durst soll aber auch der Hunger gestillt werden können: Flammkuchen, Steaks und kleine Leckereien warten auf die Besucher. „Wir konnten das Angebot an Essen in diesem Jahr aufstocken“, erklärt Twachtmann. „Das Team der Volksbank wird uns wieder unterstützen und an beiden Tagen es eine große Auswahl an Kuchen liefern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Churchville“ geht weiter

„Churchville“ geht weiter

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Kommentare