Verein Pro Dem hat acht Frauen und Männer aus Stuhr ausgebildet

Neue ehrenamtliche Gesellschafter

+
Die neuen Gesellschafter aus Stuhr und Weyhe: Christa Schöningh, Marion Unbehau, Ursula Siebje-Ulland, Dieter Helms, Anja Herrmann und Andrea Melloh. Es fehlen Erika Helms und Madga Temme.

Stuhr / Weyhe - Insgesamt 15 Frauen und Männer haben sich bei Pro Dem zum Seniorenbegleiter sowie zum ehrenamtlichen Gesellschafter für Menschen mit Demenz ausbilden lassen, teilt Lilja Helms vom Verein mit.

Von Ende Januar bis Anfang April traf sich die Gruppe, die aus acht Frauen und Männern aus Stuhr und Weyhe sowie sieben Teilnehmern aus anderen Teilen des Landkreises bestand, bei Pro Dem an der Bremer Straße. Unterschiedliche Dozenten vermittelten den Freiwilligen laut Helms „ein solides Basiswissen rund um das Altwerden und Alt-sein“. Dazu gehörten Informationen zu typischen körperlichen und psychischen Erkrankungen im Alter, der richtige Umgang, Kommunikation und Beschäftigung mit demenziell Erkrankten sowie die Anwendung der Biografiearbeit. Aber auch das Thema Ernährung im Alter und rechtliche Aspekte, wie die Pflegeversicherung und Vorsorgevollmacht, spielten eine Rolle.

Nun können die Ehrenamtlichen aktiv werden und pflegende Angehörige eine oder mehrere Stunden in der Woche stundenweise entlasten und Senioren beim Einkaufen und bei Arztbesuchen begleiten, mit ihnen Gesellschaftsspiele spielen oder etwas anderes unternehmen.

Beim Vorliegen eines Pflegegrades beteiligt sich beziehungsweise übernimmt die Pflegeversicherung die Kosten für diese Leistungen, so Helms.

Weitere Informationen erteilt Pro Dem unter der Telefonnummer 0421/898 33 44 oder im Internet auf der Seite von Pro Dem Stuhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare