Deutsch-französisches Konzert

Ein musikalischer Austausch als Beitrag zur Völkerverständigung

Das Jugendsinfonieorchester mit Dirigent Ulrich Semrau (vorne, 3.v.r.) und Kreismusikschuldirektor Uwe Wegert freut sich auf den Besuch aus Stuhrs französischer Partnerstadt Écommoy. - Foto: Kreismusikschule

Stuhr - Von Andreas Hapke. Wenn Kreismusikschuldirektor Uwe Wegert an den Besuch des Jugendsinfonieorchesters in Stuhrs französischer Partnerstadt Écommoy im vergangenen Jahr denkt, wird ihm heute noch warm ums Herz.

„Es ist toll zu erleben, wie die Jugendlichen diese Begeisterung teilen“, sagt er. Er meint die Begeisterung für die Musik, die sprachliche Barrieren überwinde und so einen Beitrag zur Völkerverständigung leiste. Der Gegenbesuch des französischen Ensembles „Harmonie Junior“ der Musikschule „L’Orée de Bercé-Belinois“ steht für Donnerstag, 25. Mai an. Die Franzosen sind bei Gastfamilien aus dem ganzen Landkreis untergebracht.

Mit zwei Konzerten und diversen Unternehmungen bietet das verlängerte Wochenende von Himmelfahrt bis Sonntag, 28. Mai, Gästen und Gastgebern ein umfangreiches Programm. Schwerpunkte bilden die Auftritte in Bruchhausen-Vilsen und Varrel am Freitag und Sonnabend, 26. und 27. Mai. In der Gutsscheune geht es bereits um 19 Uhr los, der Eintritt ist frei. Unabhängig voneinander studieren die beiden Orchester ihren Programmteil ein. 

Gemeinsames Proben

Gemeinsame Proben sind nur kurz vor den jeweiligen Auftritten geplant. Laut Dirigent Ulrich Semrau bringt das Jugendsinfonieorchester unter anderem Werke von Franz Schubert, Karl Jenkins und Albert William Ketèlbey zu Gehör. „Was die Franzosen spielen, weiß ich nicht“, sagt Semrau. Fest steht, dass es mit „Freude schöner Götterfunken“ einen gemeinsamen Abschluss gibt. Rund 80 Musiker werden sich dann auf der Bühne befinden.

In dieser Stärke absolvieren die Gruppen auch das Besuchsprogramm, das am Freitag mit einem Frühstück im Ratssaal beginnt. Dann geht es zum Verdener Kletterpark, von dort aus zur Probe für das Konzert in Bruchhausen-Vilsen am selben Abend. Die Hansestadt Bremen ist am Sonnabend Ziel von Franzosen und Deutschen. 

Dort sind eine Gästeführung und ein Picknick geplant, letzteres voraussichtlich in den Wallanlagen. Anschließend steht in Findorff die laut Semrau „große Revanche“ im Bowlen an, bevor Probe und Konzert in Varrel über die Bühne gehen. Der Tag endet – ebenfalls in Varrel – mit einer großen Abschlussparty inklusive Disko und Büfett. Am Sonntagmorgen reisen die Frazosen zurück in die Heimat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Liverpool kegelt Hoffenheim aus der Champions League - Bilder

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Meistgelesene Artikel

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare