Musikabend in der Schulmensa

Viel Applaus für junge Sänger

+
Die Schüler der KGS Moordeich begeistern das Publikum beim weihnachtlichen Musikabend.

Moordeich - Von Angelika Kratz. Seit Jahren geht die Lise-Meitner-Schule mit einem Musikabend in die Weihnachtsferien. So auch am Dienstag- und am Mittwochabend, denn längst ist die Veranstaltung wegen ihrer großen Beliebtheit auf zwei Tage verteilt worden.

Unter der Gesamtleitung des Musikpädagogen Bernhard Schencke erwartete das Publikum wieder ein abwechslungsreiches Programm, das den beachtlichen Leistungsspiegel der unterschiedlichen Arbeitsgemeinschaften zeigte.

„Go tell it on the mountain“ sangen die 29 Mitglieder des Chors „MoorSingers“ der fünften bis siebten Klassen zum Auftakt. Fröhlich und temperamentvoll ging es weiter mit Mary Poppins‘ Song vom Schornsteinfeger als Glücksboten auf dem Kamin. Die Weihnachtsbäume fehlten zwar, aber die vielen bunten Pakete versprachen dennoch die Erfüllung der Wunschzettel.

Pia Levin und Lena Metje aus der G9 übernahmen souverän die Moderation, und Bernhard Schencke unterstützte alle Akteure mit großem Elan. Ausgesprochen hörenswert präsentierten sich die drei Solisten aus den Reihen der „Mo‘Sis“, dem Chor der achten bis zehnten Klassen. Rebecca Melloh (R10a) interpretierte „All of me“ von John Legend.

Musiklehrer Marius Masur begleitete Ben Rademacher (G9b) auf der Gitarre zu „Personal Jesus“ von Johnny Cash. Carolin Atzenhofer erntete ebenfalls riesigen Applaus für ihren Weihnachtssong „All I want for Christmas is you“ von Mariah Carey.

Die Gitarren-AG unter Leitung von Thomas Reckeweg zeigte konzentriert ihre Fortschritte mit „Yellow Submarine“ von den Beatles. Für ein kleines Lächeln hatten die drei Mädchen und zwei Jungs noch keine Zeit, aber auch das wird mit zunehmender Sicherheit kommen.

Fast zu klein war die Bühne der Mensa für die StreetDancer der Klasse sechs unter Leitung von Sabine Wittenfeld. „Gangster“ nannte sich die Gruppe von fast 30 Kindern, die eine perfekte Show hinlegte. Ab in die Sonne über das Winterwunderland bis zur Landung im verregneten Deutschland entführten die „Mo‘Sis“ ihr Publikum gesanglich.

Die Weihnachtsgeschichte durfte auf dem Musikabend ebenfalls nicht fehlen. Die Sieger des Vorlesewettbewerbs, Kjell Hakim (G6c), Nastja Böttjer (R6b) und Annalena Jung mit Oma Knackbusch, hatten mit Hilfe der pädagogischen Mitarbeiterin Regina Braue eine tolle Interpretation erarbeitet und sich vielen Applaus damit verdient. Mit einem gemeinsamen Weihnachtliedersingen endete die gelungene Vorstellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Kommentare