In einer höheren Wettkampfklasse bietet die AG älteren Schülerinnen Paroli und holt sich den vierten Platz

Moordeicher Schachmädchen überraschen

Starke Schachmädchen: (v.l.) Emmilie König, Sina Milster, Lena-Marie Schütte, Lia Fiege und Antonia Müller. - Foto: KGS Moordeich

Moordeich - Die Schachspielerinnen der Lise-Meitner-Schule haben mit dem Einzug in das Landesfinale einen weiteren Erfolg eingefahren. Unter den für sie äußerst ungünstigen Bedingungen erzielten sie in der Wettkampfklasse 1 (Jahrgänge 11 und 12) in Hannover Platz vier.

„Eigentlich war die Mannschaft in der WK 2 gemeldet, wurde jedoch durch ein Versehen seitens der Schulbehörde zunächst nicht berücksichtigt“, erzählt der Leiter der Schach-AG, Juraj Sivulka. Erst durch zähe Verhandlungen war es zu einer Lösung gekommen: Die Mädchen durften am Wettkampf teilnehmen, mussten allerdings in der höchsten Spielklasse antreten.

Dort hatten sie gegen etliche, erfahrenere Spielerinnen zwar keine Chance auf den Sieg, doch Platz vier hinter dem Gymnasium Nordhorn, dem Athenaeum Stade und dem Franziskus-Gymnasium Lingen bedeutet gleichzeitig, dass die Lise-Meitner-Schule eine der besten Schachmannschaften Niedersachsens besitzt. Die meisten Punkte für das Team steuerte Emmilie König bei, gefolgt von Lia Fiege, Sina Milster, Antonia Müller und Lena-Marie Schütte, die erst den fünften Jahrgang besucht. „In der WK 2 hätten wir eine gute Chance gehabt, Medaillen zu gewinnen“, sagt Sivulka.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Kommentare